Ohne Registrierung möglich: Stell deine Frage
Mathelounge.de ist das derzeit beste Mathe-Forum für Schüler und Studenten. Hier findet ihr eine motivierte Community, die eure Probleme schnell löst und eure Fragen verständlich beantwortet. Erspart euch viele Stunden der Nachhilfe und nutzt das kostenlose Matheforum, um eure schwierige Mathematik-Aufgabe einfach lösen zu lassen. Probleme bei Hausaufgaben? Wir helfen kostenlos.

Nullstellen bestimmen ohne Raten bei Polynomdivision: f(x) = -x^3+6x^2+12x-10

0 Daumen
4,207 Aufrufe
Ich muss folgende zwei Funktionen nach Nullstellen untersuchen.
Jedoch komme ich nicht durch raten auf eine Nullstelle und so kann ich keine Polynomdivision machen.
Gleichung1.
0= -x^3+6x^2+12x-10
Gleichung2.
0 = -0,2x^3+2,5x^2+20x-40

Danke für eure Hilfsbereitschaft
Gefragt 27 Mai 2013 von Gast bd9122
Stimmen die Angaben?, denn mit Polynomdivision kommt man auch nicht weiter, man muss wahrsscheinlich ein anderes Verfahren wählen.
Hallo, prinzipiell wäre der Lösungsweg zunächst eine Skizze zu zeichnen um die Nullstellen in etwa bestimmen zu können  und dich dann mit dem Newtonschen Nährungsverfahren an die Lösung heranzurechnen.

  Ergebnisse :

  1.Aufgabe : x = -2.08 x = 0.6467

  2.Aufgabe :  x = -6.74 x = 1.69

  mfg Georg
Du kannst hier bei beiden keine Nullstellen erraten, da keine rationalen Lösungen vorhanden sind.
http://www.wolframalpha.com/input/?i=-0.2x%5E3%2B2.5x%5E2%2B20x-40%3D0

Deshalb kann mach auch keine Polynomdivision durchführen, die aufgeht.

Willst du denn eigentlich unbedingt Polynomdivision üben oder sollst du irgendeine Gleichung lösen? Dazu fehlt ein Gleichheitszeichen und ein Ergebnis.

Da müsstest du noch melden, welches numerische Verfahren du kennst oder anwenden möchtest.
Es muss nicht unbedingt Polynomdivision sein es geht auch ohne
alle Gleichungen: =0

1 Antwort

0 Daumen

Bei beiden Aufgaben kann man keine Polynomdivision durchführen. Eine Wertetabelle liefert die ungefähren Nulldurchgänge und über das Newtonverfahren bestimmt man dann die verbesserte Näherung.

xn+1 = xn - f(xn) / f'(xn)

Lösungen ergeben sich bei:

0= -x+ 6x+ 12x - 10
x = 0.6467398851 ∨ x = -2.080103621 ∨ x = 7.433363736

0 = -0,2x+ 2,5x+ 20x - 40
x = 1.690939189 ∨ x = -6.739868032 ∨ x = 17.54892884

Beantwortet 27 Mai 2013 von Der_Mathecoach Experte CLXXX

  Ein anderes Problem?
Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...