Ohne Registrierung möglich: Stell deine Frage
Mathelounge.de ist das derzeit beste Mathe-Forum für Schüler und Studenten. Hier findet ihr eine motivierte Community, die eure Probleme schnell löst und eure Fragen verständlich beantwortet. Erspart euch viele Stunden der Nachhilfe und nutzt das kostenlose Matheforum, um eure schwierige Mathematik-Aufgabe einfach lösen zu lassen. Probleme bei Hausaufgaben? Wir helfen kostenlos.

Analytische Geometrie: Dreieck/Quadrat im Raum mit Vektoren lösen

0 Daumen
5,200 Aufrufe
Die Punkte A (1/1/2), B (1/6/2) und C (4/6/6) ergeben ein Dreieck im Koordinaten System.

Ein weiterer Punkt D kann so gewählt werden, dass das Viereck ABCD ein Quadrat ist.

-> weil das Dreieck rechtwinklig ist und beide Katheten gleich lang sind.

Punkt D habe ich jetzt logischerweise mit (4/1/6) bestimmt.

Wie kann ich das rechnerisch lösen?

Danke schonmal :-)
Gefragt 25 Okt 2012 von Gast ie1311

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Da du "Analytische Geometrie" schreibst, nehme ich an, dass du von Vektoren schonmal gehört hast.

 

Ich bestimme erstmal die drei Verbindungsvektoren a = BC, b = AC, c = AB, wobei ich hier in Ermangelung eines Vektorpfeils Vektoren als fette Größen schreibe (so wie viele Bücher das auch machen.)

 

Also:

a = (4, 6, 6) - (1, 6, 2) = (3, 0, 4)

b = (4, 6, 6) - (1, 1, 2) = (3, 5, 4)

c = (1, 6, 2) - (1, 1, 2) = (0, 5, 0)

Warum können die drei Punkte zu einem Quadrat ergänzt werden?
Weil zwei der beiden Seiten gleich lang sind und im rechten Winkel aufeinander stehen!
Das zeigt man mit Vektoren folgendermaßen:
|a|2 = 32 + 02 + 42 = 9+16 = 25 = 52 = |c|2

Also sind a und c gleich lang.

Außerdem gilt: a*c = 3*0 + 0*5 + 4*0 = 0

Also stehen die beiden Vektoren senkrecht aufeinander!

Sowohl a als auch c haben einen ihrer Endpunkte in B. Verschiebt man einen der beiden Vektoren also parallel zum Endpunkt des anderen, erhält man den vierten Punkt.

Verschiebt man z.B. a parallel zum Endpunkt von c, also zu A, dann erhält man für den Punkt D:
D = A+a = (1, 1, 2) + ( 3, 0, 4) = (4, 1, 6)

Was genau der von dir bestimmte Punkt ist!

Noch ein kleines Bild dazu:

dreieck mit vektoren

 

Das ist das Dreieck (leider nur in 2D, aber ich hoffe das reicht, um sich das vorzustellen.)
Um jetzt den Punkt D zu finden, musst du den Pfeil, der von B zu C zeigt einfach an den Punkt A ranhängen, was mathematisch durch die Addition von A und a realisiert wird.

 

Beantwortet 25 Okt 2012 von Julian Mi Experte X

  Ein anderes Problem?
Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...