Nullstellen berechnen mit einem Parameter a? f(x)= x²+ax-2a², wobei a>0

0 Daumen
33 Aufrufe

f(x)= x²+ax-2a², wobei a>0

Ich habs mal mit der PQformel versucht, da das a² ja ansich nur eine Zahl ist und ich es als q angesehen hab:

x= -a/2 ± √((a/2)²-(-2a²))

Die wurzel dann erstmal aufgelöst (vllt ist hier mein Fehler?)

=-a/2 ± (a/2) +2a

=-a/2 ± (0.5a) +2a

= -0.5a ± 2.5a

x1= -3a

x2= 2a

In den Lösungen steht -2a und a

Das heißt ich hab irgendwas falsch gemacht, aber nach mehrfachen Probieren komm ich einfach nicht draaaauf >.<

Eigentlich müsste die PQ doch funktionieren obwohl da 2a² steht??? Muss ich eventuel wie gewohnt ausklammern? 

Vielen Danke für jede Antwort! :)

Gefragt vor 5 Tagen von Belfort

2 Antworten

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Hallo,

x^2 +ax -2 a^2=0

x1,2= -a/2 ± √ (a^2/4 +2 a^2)

x1,2= -a/2 ± √ (9/4 a^2)

x1,2= -a/2 ± 3/2 a

dann mit den Ergebnissen in der Lösung.

Beantwortet vor 5 Tagen von Grosserloewe Experte XXXVIII
Dankeseeeehr! :)
0 Daumen

Du hast recht. Da ist dein Fehler. Du darfst die Wurzel nicht einfach weglassen bzw. aus einer Summe ziehen. Das ist nicht erlaubt. 

Beantwortet vor 5 Tagen von koffi123 Experte IX

Oh, dankeschön <3

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...