0 Daumen
66 Aufrufe

ich habe eine peinliche problematik. ich gebe nachhilfe in mathe und nun wollte ein schüler ne physikaufgabe bei mir hinterfregen und ich scheitere, weil ich mich eben schon jahrzehnte nicht mehr mit physik beschäftigt habe. dabei kann die aufgabe nich schwer sein.

ein seifenkistenrennen wird veranstaltet. mannschaft 1 hat eine seifenkiste mit einer masse von 25 kg. sportler a wiegt 75 kg , sortler b 70 kg, der hang hat ein gefälle von 3% . nach 2 s erreicht die seifenkiste eine geschwindigkeit von 4 m/s. berechne die höchstgeschwindigkei der seifenkiste am ende des 200 m langen berges!

nun gibt es die formel v=a*t  dann wäre a=2 m/s2

dann könnte ich mit der formel  s= a/2*tweiterarbeiten , nach t umstellen und käme auf 14,14 s dann v=s/t und also 14,14 m/s

tja aber masse , geneigte ebene , gefälle blieben so völlig unbeachtet. hab dann noch die formel gefunden hangabriebskraft=m *g*sina und a= hangabtriebskraft/m, aber da komme ich auf ein völlig anderes a und demzufolge auch v

was ist denn nun richtig? mit besten dank im voraus

birgit

Gefragt von

Die Beschleunigung in Richtung des Hanges wären

a = 9.81·SIN(3°) = 0.5134157307

Wenn du also eine Beschleunigung von 2 m/s^2 berechnet hast, dann würde ich vermuten, die Sportler haben die Kiste zunächst angeschoben und sich dann reingesetzt. 

Ich kenne mich aber mit den genauen Gegebenheiten beim Seifenkistenrennen nicht aus. Sowas sollte aber eigentlich mit in der Aufgabe aufgeführt sein. 

Gibt es einen original Aufgabentext aus einem Buch oder hat der Schüler das auch nur irgendwie notiert?

1 Antwort

0 Daumen

danke für die antwort. aber wie kommst du auf sin (3 grad) : Das müsste doch tana = 0,03 sein; WEIL DAS GEFÄLLE 3 % ist und bei sin dann entsprechennd 1,73 grad und die masse spielt ja auch noch ne rolle. leider war die aufgabe tatsächlich nicht genauer erklärt. ich denke auch , dass die sporltler die kiste zunächst angeschoben haben sowie beim bobfahren, tja und dann weiter? Die 2 m/s plus die beschleunigung durch die hangabtrebskraft...? danke dennoch!

Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...