exponentiellen Wachstumsprozess!

0 Daumen
92 Aufrufe

Wie wird das gemacht? Werde dankbar, wenn ich eine Antwort bekomme:)

Eine Bakterienkultur besteht zu Anfang aus 1000 Bakterien. Die Anzahl der Bakterien verdoppelt sich jede Stunde. Gehe von einem exponentelien Wachstumsprozess aus. Stelle die Anzahl der Bakterien nach t Stunden als Funktion der Zeit dar.

Gefragt 12 Sep von Azra

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Eine Bakterienkultur besteht zu Anfang aus 1000 Bakterien. Die Anzahl der Bakterien verdoppelt sich jede Stunde. Gehe von einem exponentelien Wachstumsprozess aus. Stelle die Anzahl der Bakterien nach t Stunden als Funktion der Zeit dar.

B ( t ) = B0 * 2^t

B ( 0 ) = 1000 * 2^0 = 1000
B ( 1 ) = 1000 * 2^1 = 2000
B ( 2 ) = 1000 * 2^2 = 4000
usw

Beantwortet 12 Sep von georgborn Experte LXX

Ok, wie wird es weiter gemacht? 

Das wars schon. B(t) = B(0)*2^t ist die Antwort. :)

Hallo Azra,
Stelle die Anzahl der Bakterien nach t Stunden als Funktion der Zeit dar.

B ( t ) = 1000 * 2^t

 Auf dem Zettel steht als Ergebnis N(t) =1000*2^t. :/

N(t) ist ein übliche Bezeichnung. Aber auf Buchstaben kommt es nicht an.

f(t) = 1000*2^t wäre eine weitere Möglichkeit, da ja von Funktion die Rede ist.

B steht für Bakterie, eine sinnvolle Wahl von "unselem Geolg".

Der Funktionsname B ( t ) wurde willkürlich
gewählt in Anlehnung an Bakterienanzahl.

Wichtiger ist aber für dich folgender
Zusammenhang bei einer Exponentialgleichung.

Exponentialgleichung : die Variable steht im Exponent.

Beispiel
Bei einem Vorgang verdreifacht sich etwas in gleichen
Zeitspannen.

1.Zeitspanne : 3 = 3^1 = 3
2.Zeitspanne : 3 * 3 = 3^2 = 9
3.Zeitspanne : 3 * 3 * 3 = 3^3 = 27

Allgemein : 3 ^t

Verdoppelung : 2 ^t

Ist die Ausgangsmenge bekannt heißt es :
Ausgangsmenge * 2 ^t

Warum wird *2 gemacht? 

Weil es sich verdoppelt.

1000 * 2 = 2000
1000 * 2^2 = 4000
1000 * 2^3 = 8000

Ok, und nach wie vielen Stunden sind dann 20.0000 Bakterien? 

B ( t ) = 1000 * 2 t
20000 = 1000 * 2 ^t
2 ^t = 20000/1000
2 ^t = 20  | ln 
ln ( 2 ^t ) = ln(20)
t * ln( 2 ) = ln ( 20 )
t = ln ( 20) / ln ( 2 )
t = 4.32 Std

Kann man nach vier Stunden sagen, wenn man rundet? 

Nach 4 Stunden hätte man N(4)=1000*2^4=16.000. Das sind noch nicht 20.000. Also kann man die 4 nicht abrunden.

aha, ich muss dann 1000*2^4,3219~4,322=20.000 Stunden machen.

Ganz genau....!

:) Ich bedanke mich euch für die Antworten.

Sehr gerne, auch wenn ich nicht viel gemacht habe.

aha, ich muss dann 1000*24,3219 ~4,322 = 20.000
Stunden machen.

wo kommt die -4.322 her ?

t = 1000 * 2 ^4.3219

Ich meinte Runden~, es ist kein minus Zeichen:))

Die Wirkung des Rundens kannst du dir
leicht selbst berechnen

1000 * 2 4.3219 = 19999.6

1000 * 2 4.322 = 20000.9968

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by Matheretter
...