Radius einer Kreisbahn berechnen

0 Daumen
80 Aufrufe

Hi zusammen,

ein Elektron trifft mit einer Geschwindigkeit von 10^7m/s über dem Erdäquator auf das Magnetfeld der Erde (4x10^-7 T). Das Elektron bewegt sich jetzt auf einer Kreisbahn. Berechnen Sie den Radius dieser Kreisbahn.

a)Wie groß ist der Radius am Nordpol, bei einem Magnetfeld von 2x10^-4T?

Kann mir da bitte jemand auf die Sprünge helfen?

Gefragt 22 Nov von kallewirsch

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Salut kallewirsch,


zur Beantwortung dieser Aufgabe benötigt man aber noch die Ruhemasse me sowie die Ladung e eines Elektrons.

Für den Radius r der Elektronenbahn über dem Erdäquator ergibt sich dadurch folgendes:

rA = me * v0  / (e * BA)

= (9.11 * 10-31kg * 107m/s)  /  (1.6 * 10-19C * 4 * 10-7T)

= 141,89m

Für den Radius über dem Nordpol rechnest du dann analog :)).

Achso, vielleicht noch ein Wort zu den Einheiten, damit sie sich wunderbar (bis auf m) wegkürzen lassen:

1 C(oulomb) = 1 A * s (Ampèresekunde)

1 T(esla) = 1 kg / (A * s2)


Die Aufgabe ist interessant ! Zu welchen Ergebnissen seid ihr gekommen ?


Viele Grüße ;)

Beantwortet vor 6 Tagen von Così_fan_tutte1790 5,1 k

wow, supi, wir hatten da eine voll nervig lange Rechnung für die Aufgabe aber das gleiche Ergebnis. Dein Weg werde ich mir merken für die nächste Klausur ;-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by Matheretter
...