Erklärung Zahnradformel?

+1 Punkt
402 Aufrufe
OK das ist plausibel, da bin ich mit einverstanden, aber das erklärt immer noch nicht die zahnradformel mit den wohl eingesetzten Variablen 1800 und 150..?

Würd mich echt interessieren, da ich diese Formel nicht kenne.
bezieht sich auf eine Antwort auf: Formel unbekannt
Gefragt 27 Apr 2012 von robbloc

2 Antworten

+1 Punkt
 
Beste Antwort
Okay , ich erkläre es dir Sehr deutlich (ich hätte erwartet das ich das einfach so rushen kann):

Also , die Formel von der ich abgeleitet habe ist i = Z2 / Z1.

Wir haben die Werte

Z1 = 30

Z2 = 15

Z3 = 60

Z4 = 10

Daraus Eingesetzt in die Formel schreibe ich das alles mit bruchstrichen getrennt untereinander.

D.h 30*60 (oder auch 30 Durch 15 * 60 / 10 ist auch 12.)

30 * 60 = 1800

15 * 10 = 150

Verstehst du was ich meine?

Jetzt komme ich zum , 5 Imaginären Zahnrad was ich vllt auch undeutlich genug erklärt habe.

Die formel würde dann (30*15*IMAGINÄRES ZAHNRAD) Durch 15 * 10 (EVTL HIER DANN 6tes. usw dann wieder oben unten ....)

Dazu.

Es gab noch ander Formel wie z.b 360°* Z2 / Z1 usw...

Deswegen bin ich mir nicht ganz sicher , macht einen sinn.

Gruß GunShip
Beantwortet 27 Apr 2012 von GunShip
OK Vielen Dank, jetzt verstehe ich was Du meinst. Hab nicht gut gedacht ;-)
Also wenn z. B. kein 6. Z da wäre, dann bleibt das 5. einfach bei den Faktoren oben stehen..Die letztere Formel kenne ich auch nicht, ich habe aber auch nicht so mit angewandter Mathematik zu tun.
Denke schon dass das erstere einen Sinn macht.
LG
+1 Punkt
du brauchst doch nicht für jede antwort ein neues thema erstellen....
Beantwortet 27 Apr 2012 von Thilo87 Experte IV
einfach auf "kommentar abgeben" klicken.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...