0 Daumen
120 Aufrufe

folgendes Gleichungssystem ist vorhanden und soll gelöst werden:

0.932039=-(k-l*(1-1.44*m)^0.5)^0.5+n

0.932039=-(k-l*(1-(pi-1.2)^2*m)^0.5)^0.5+n

0.3623577=l*m*(1.2)/(2*(1-1.44*m)^0.5*(k-l*(1-1.44*m)^0.5)^0.5)

0.3623577=-l*m*(pi-1.2)/(2*(1-(pi-1.2)^2*m^0.5)*(k-l*(1-(pi-1.2)^2*m)^0.5)^0.5)

Habe im Internet mehrere Rechner gefunden dazu, keiner hat ein Ergebnis geliefert!

Die Gleichungen stammen aus dieser Problematik:

http://www.wichmann.dashosting.de/mathematische%20Basteleien/Bogenlaenge.html

Dankeschön für die Unterstützung! Bert Wichmann!

von

1 Antwort

+1 Punkt

Da sind bestimmt viele Schreibfehler drin, denn so ist es nicht lösbar:

1 - 1.440*m = 1 - (Pi - 1.20)^2*m

funktioniert nur mit m=0

Damit sind aber die letzten beiden Gleichungen ungültig:

0.3623577=0

0.3623577=-0

Die davor wird zur unbrauchbaren

0.932039=-Sqrt[k-l]+n

Schreibe besser alles:

- nur in der SI-Einheit Rad auf {Winkel in veraltete Einheit ° sind um den Faktor 180/Pi zu groß }

- besser Klammern zu viel als zu wenig, denn 3. Gleichung hat / () * ()

- letzte Gleichung hat als einzige das m^0.5  -> alle anderen haben m)^0.5

Mit m ungleich 0 werden viele Zwischenergebnisse wegen negativer Wurzel komplex, was bestimmt nicht gewollt war

von 5,4 k

und nutze doch bitte LaTeX

das will doch so keiner lesen. Auf deiner Hobbywebpräsenz sieht das doch auch gruselig aus!

Das Aussehen ist mir egal -> wir sind hier in einem Mathe-Forum und nicht bei "Künstlern" oder Schönschreiber.

Was mich aber stört, ist das Gleichheitszeichen, wo doch eigentlich eine Näherungsformel gesucht wurde!

Sieht man sich die Differenz an, ist die Abweichung sogar größer als bei leicht berechenbaren Reihen:

https://www.wolframalpha.com/input/?i=plot+0.5228504671290%5E(-1)(1-(1-(x*1%2F1.36658)%5E(2))%5E(0.5))%5E(0.5)%2F(1-(x*1%2F1.36658)%5E(2))%5E(0.25)-asin(x),x%3D0...1

Die Berechnungszeit von solch verschachtelten Potenzen (denn das hier sind keine Polynome) wird sogar noch länger, umständlicher und ungenauer...

Der Sinn dieser Verkomplizierung erschließt sich mir nicht.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...