0 Daumen
165 Aufrufe

Aufgabe:

Den Verlauf der Brücke kann man mit funktionsgleichung beschreiben.das koodinatensystem wird folgendermaßen festgelegt : die Fahrbahn wird als x achse und der Mast als y achse betrachtet. Der Schnittpunkt von Fahrbahn und Mast ist der Punkt o (0|0).

DIE LAGE des mittleren seils kann durch die Funktion (×)= -0,4833×X+29 beschrieben werden.



Problem/Ansatz:

Ich komm gar nicht klar mit der Aufgabe,  wäre nett mir das zu erlösen:)155569726407798637456884814123.jpg

von

was genau ist denn die Aufgabe?

Aber wie soll ich die Zahl -0,4833 heraus
kriegen.?

Dreieck
y = 29
x = 60
tan ( a ) = 29 / 60 = 0.4833
Da die Gerade abfällt ist m = - 0.4833

y = -0.4833 * x + 29



2 Antworten

+1 Punkt

Die Funktionsgleichung würde ich eher nennen mit

f(x) = 29 - 29/60·x

Die beiden anderen Seile kann man dann beschreiben über die Funktionen

g1(x) = -29/60·(x- 30) = 14.5 - 29/60·x

g2(x) = -29/60·(x- 90) = 43.5 - 29/60·x

von 284 k

MSA Prüfung aus NRW

a) Die Länge des Masts beträgt 44 m.

b) Das mittlere Seil ist ca. 66,6m lang.

c) Das mittlere Seil wiegt ca. 3,2 Tonnen.

d) Der Neigungswinkel β beträgt ca. 26°

e) Nur skizzieren.

f) Der y-Abschnitt beträgt 43,5 und die Steigung muss dieselbe wie von f(x) sein.

g) Die Funktion des kürzesten Seils ist: k(x) = −0,4833·x + 14,5.

Was ist denn die Aufgabe ?
Soll der Wahrheitsgehalt der Angaben
untersucht werden ?

14.5 / 30 = 29 / 60 = 46.5 / x

Wenn es um die MSA Aufgabe aus NRW handelt, dann ist z.B. in a) nach der Masthöhe gefragt.

Da die Aufgabenstellung überhaupt nicht vollständig ist, kann man aufgrund des Auszugs auf der Aufgabe nicht auf die gesuchte Länge von 44 m kommen.

Wieder ein Zeichen das manche Schüler offensichtlich weder im Stande sind einfache Matheaufgaben zu bearbeiten noch Fragen vollständig und fehlerfrei zu artikulieren, wenn sie Hilfe benötigen.

Ich habe alle Aufgaben schon gelöst gehabt wie die Länge oder der neigungswinkel / Tonnen , nur ich wüsste einfach nicht wie ich die funktionsgleichung schreiben musste .

Wie gesagt steht in der Lösung

k(x) = −0,4833·x + 14

Das liegt daran das f(x) schon gerundet da steht.

Ich würde allerdings auch gelten lassen, wenn du schreibst.

k(x) = 14.5 - 29/60·x

Aber wie soll ich die Zahl -0,4833 heraus kriegen.?

Die ist bereits in der Funktionsgleichung f(x) gegeben gewesen. Und da die anderen Seile parallel verlaufen ist die Steigung dort ebenso groß.

Du kannst die -0.4833 also ohne Rechnung so übernehmen.

Vielen dank:)

0 Daumen

Es ist dir die Gleichung der grün eingezeichneten Geraden angegeben worden.Unbenannt.png

von 4,5 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...