Beste Mathematiker Community-Chat

Mathe-Tools:

Plotlux Plotter
Geozeichner 2D
Geoknecht 3D
Formeleditor
TeX-Vorschau
Formelsammlung
weitere ...
Ohne Registrierung möglich: Stell deine Frage oder Beantworte eine Frage
Mathelounge.de ist das derzeit beste Mathe-Forum für Schüler und Studenten. Hier findet ihr eine motivierte Community, die eure Probleme schnell löst und eure Fragen verständlich beantwortet. Erspart euch viele Stunden der Nachhilfe und nutzt das kostenlose Matheforum, um eure schwierige Mathematik-Aufgabe einfach lösen zu lassen. Probleme bei Hausaufgaben? Wir helfen kostenlos.

Wie viele Dachziegel passen auf den Flächeninhalt 25,0695?

+1 Punkt
825 Aufrufe

Habe die flächen schon berechnet (das mit a= 25,0695; mit b= 21,105) bräuchte jetzt noch eine formel, die mir hilft dachziegel auf diesem "dach" zulegen ein ziegel ist 34x20cm groß. Wie kann ich das rechnen? Dankeich muss das "dach", was es darstellen soll, mit 34x20cm großen ziegeln bedecken. weiß aber nicht so genau wie das geht ich habe von den zwei unterschiedlichen dreiecken jeweils die flächen inhalte ausgerechnet(das mit a= 25,0695; mit b= 21,105). ich bräuchte irgendeine formel oder ähnliches welche mir weiter hilft. Danke 

Gefragt 29 Apr 2013 von Gast jd1900

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort
Das Dach hat  eine Gesamtfläche von;

2 *25,0695 +2*21,105=92,349m²

Eine Dachziegel hat eine Flächeninhalt von (Achtung. EInheiten umrechnen!)

0,34*0,2 =0,068m²

Anzahl der benötigten Ziegel

92,349 : 0,068 =1358,07

Man benötigt ca 1359  Dachziegel.
Beantwortet 29 Apr 2013 von Akelei Experte XIX
Danke. Ich habe dann noch eine Frage nämlich steht in der Aufgabe noch:Bei dreieckigen Flächen rechnet der Dachdecker mit 12% Abfall durch Verschnitt.
Muss man da dann etwas beachten? Wenn ja, was?
bei 12% verschnitt benötigt  der Dachdecker eine Menge von 112%

1359/100 *112=1522,08
Achtung: Man muss die 12% nicht als 112% sondern als 100% ansehen --> Antwort von Mathecoach
Ich denke beide Interpretationen sind erlaubt. Kommt auf den genauen Wortlaut der Frage an, der oben sicher nicht wiedergegeben wurde?!

 

1. Interpretation: Er weiß, dass er für das Dach 1359 Ziegel braucht und holt sich 12% dazu, da er ebenfalls weiß, dass er Verschnitt haben wird.
(Akelei)

 

2. Interpretation: Er kauft sich direkt alle Ziegel, die er braucht, unter Berücksichtigung, dass davon 12% Verschnitt sein werden.
(Mathecoach)

 

Grüße
Hallo

Ich denke nicht, dass 1. zulässig ist, denn die 12% beziehen sich doch immer auf die gesamte Menge. Oder?

Cu
Seh ich persönlich auch so, halte aber Interpretation 1 (Akelei) auch nicht für abwegig.

-> Zu wissen was man an Material braucht (und es bersogt) und sich noch 12% "dazuholt", da Verschnitt zu erwarten.
0 Daumen
Die Formel der Mantelfläche einer Rechteckspyramide ist

A = a·√(s^2 - (a/2)^2) + b·√(s^2 - (b/2)^2)

Wir setzten mal ein

A = 8.1·√(7.4^2 - (8.1/2)^2) + 6.3·√(7.4^2 - (6.3/2)^2) = 92.35 m²

Wenn wir jetzt durch die Fläche einer Ziegel teilen erhalten wir

n = 92.35 / (0.34 * 0.20) = 1359 (Hier muss aufgerundet werden.)

Wenn jetzt mit 12% verschnitt gerechnet wird sind unsere 1359 Dachziegel 88%. Daher rechnen wir

1359 / 0.88 = 1545 (Auch hier muss wieder aufgerundet werden.)

Es sind also 1545 Dachziegel nötig. Vorausgesetzt die überlappende Fläche der Ziegel wurde nicht in die Ziegelfläche eingerechnet.
Beantwortet 1 Mai 2013 von Der_Mathecoach Experte CLXXII

  Ein anderes Problem?
Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
...