Fallschirmsprung, Freier Fall oder doch nicht?

0 Daumen
50 Aufrufe

Ein Fallschirmspringer fällt ohne Anfangsgeschwindigkeit aus einem Flugzeug, das sich in der Höhe h befindet. Der Fall des Springers setzt sich aus folgenden Phasen zusammen:

a) Für 0 <= t >=10s eine gleichförmig beschleunigte Bewegung, die zu einer Endgeschwindigkeit v1=75m/s führt.

b) Zwischen 10s  <= t >=15s wird der Fall durch das Öffnen des Fallschirms gebremst. Die Geschwindigkeit nimmt dabei linear ab bis zum Wert v2=5m/s.
c) Für t
<=15s sinkt der Springer mit konstanter Geschwindigkeit v2 zu Boden.

Aus welcher Höhe fällt der Springer, wenn die gesamte Fallzeit bis zum Erreichen des Bodens 75s beträgt. 


Muss ich hier bei a.) die Formel für den freien Fall nehmen, und dafür die Erdbeschleunigung g verwenden, oder muss ich die Beschleunigung 75m/s durch 10 dividieren, so dass ich die Beschleunigung 7,5 m/s^2 erhalte, hat jemand ein Tipp und für b.) auch bitte

Gefragt 9 Nov von akif95

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

a.)
s = ( v anfang + v ende ) / 2 * t
s = 75 / 2 * 10
s = 375 m

b.)
Falsch
 10 ≤ t  15
Sondern
 10 ≤ t 15

s = ( v anfang + v ende ) / 2 * t
s = ( 75 - 5 ) * ( 15 - 10 )
s = 350 m

c.)
Falsch
t 15
Richtig
t 15

s = t * v
s = ( 75 - 15 ) * 5
s = 300 m

375 + 350 + 300 = 1025 m

Beantwortet 9 Nov von georgborn 72 k

hast du dich vielleicht bei b.) verschrieben weil du die Anfangsgeschwindigkeit mit der Endgeschwindigkeit addieren musst und du drunter dann subtrahiert hast?

Falsch
s = ( v anfang + v ende ) / 2 * t
s = ( 75 - 5 ) * ( 15 - 10 )
s = 350 m

Richtig
s = ( v anfang + v ende ) / 2 * t
s = ( 75 + 5 ) / 2 * ( 15 - 10 )
s = 200 m

So muß es lauten.

375 + 200 + 300 = 875 m

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by Matheretter
...