Beste Mathematiker Community-Chat

Mathe-Tools:

Plotlux Plotter TeX-Vorschau Formeleditor Geozeichner 2D Geoknecht 3D Formelsammlung weitere …
Ohne Registrierung möglich: Stell deine Frage
Mathelounge.de ist das derzeit beste Mathe-Forum für Schüler und Studenten. Hier findet ihr eine motivierte Community, die eure Probleme schnell löst und eure Fragen verständlich beantwortet. Erspart euch viele Stunden der Nachhilfe und nutzt das kostenlose Matheforum, um eure schwierige Mathematik-Aufgabe einfach lösen zu lassen. Probleme bei Hausaufgaben? Wir helfen kostenlos.

Frau G. und Herr N. haben vor genau vier Jahren Geld in Aktien angelegt....

0 Daumen
122 Aufrufe
Ihre Anlagenberater meinten, man könne sicher mit 4,5 % jährlichem Wertzuwachs rechen.

Frau G. will nach 5 Jahren mindestens 5000 €, Herr N. nach  7 Jahren 10 000 € besitzen. Welche BEträge müssen sie nach Meinung der Berater mindestens anlegen ?
Gefragt 10 Mär 2013 von Gast ii7833

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Kn = K0 * (1 + p)^n
K0 = Kn / (1 + p)^n

Rechnung für Frau G.

5000 = K0 * (1 + 0.045)^5
K0 = 5000 / (1 + 0.045)^5 = 4012.26 Euro

Rechnung für Herr N.

10000 = K0 * (1 + 0.045)^7
K0 = 10000 / (1 + 0.045)^7 = 7348.28 Euro [Man könnte hier auch mutwillig aufrunden. Denn bei 28 Cent wären rechnerisch noch keine 10000 Euro erreicht.]

Beantwortet 10 Mär 2013 von Der_Mathecoach Experte CLXXX

Bei der Berrechnung für herrn k  steht da anstatt 0.045     0,45, denn rauskommen muss 7348,28 €.

Danke für die Verbesserung.
0 Daumen
K +Zinsertrag =5000   nach 5Jahren

      Zinsertrag = K *0,045 * 60/12                 | 60/12 =5Jahre oben einsetzen

K+K*0,225=500

K(1+0,225)=5000

K                 =4081,63

Frau G Sollte mindestens  4100€ anlegen.

Herr N :

K+Z =10 000

K+K*0,045*84/12=10 000

K(1+0,315)=10 000

K=7604,56

Herr N sollte  cirka 7600€ anlegen
Beantwortet 10 Mär 2013 von Akelei Experte XIX
Ich denke hier ist klar mit Zinseszinsen zu rechnen. Der Jährliche Wertzuwachs beträgt 4.5%. Damit hat man auch eine jährliche Zinsausschüttung.
im Prinzip hast der Mathecoach recht, aber in der Frage ging es um die mins´dest Summe die sie anlegen müssten um den um das Sparziel zu ereichen, deswegen die vereinfachte Form.

Nur bei  bei einem Startkapital von 742,04 € werden auch nach 7 Jahren kein 10 000€.:)
was ist nun richtig ??? Ich bin jetzt total verwirrt ...
Es kommt darauf an welche Formel man in der Schule bis dahin benutzt hat. Und da musst du wohl  in deine Unterlagen schauen.
Wir haben die Formel B(t) = B(0) * q ^ t

Ich habe aber keine Ahnung wie man diese verwendet....

B bedeutet  Kapital , B(0)  starkapital, und B(t)  zinsertrag nach t Jahren.

qt dürfte dann  sein (1+p%)t   ,

also benutzt ihr die Zinseszinsformel, und damit liegt der Mathecoach richtig.

Schau Dir doch das video dazu bei Matheretter an, klärt dann bestimmt schon einiges.

Es gibt keine Zinsen bei Aktien.

  Ein anderes Problem?
Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...