0 Daumen
554 Aufrufe

Hallo

ich arbeite Strikt nach meinem Buch und verstehe etwas völlig nicht und weißt auch nicht genau warum, die totale Verzweiflung macht sich langsam breit.

 

Wie man in der ersten Zeile sehen kann wird aus einem Minuszeichen in der dritten Zeile ein Vorzeichen denn -4x-2x sind ja -6x , warum steht da aber das es 6x sei? Wenn das Vorzeichen doch ein Rechenzeichen darstellen sollte wären 4x-2x doch 2x und nicht 6x. Das macht mich gerade sehr zu schaffen.  Ab wann wird aus einem ungeordneten Ausdruck aus einem Minuszeichen ein Vorzeichen (bei der Ordnung)? 

Zum Beispiel kann ich diesen Term: 15a+16b-12c-8a-15b+12c ganz einfach in (15a+8a)+(16b-15b)+(12c-12c) ganz einfach in b+7a umwandeln. Da wird nicht auf einen schlag ein Rechenzeichen in ein Vorzeichen umgewandelt.. wo liegt hier mein Problem?

von

1 Antwort

+2 Daumen
Es ist ein Fehler im Buch ;) Darunter sieht man ja, da steht wieder -6x.
von 4,3 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community