0 Daumen
235 Aufrufe

wenn man mit Brüchen rechnet ergibt sich ja eine höhere Genauigkeit gegenüber dem Dezimalbruch, von daher würde ich gerne bei den Brüchen bleiben auch wenn die Größen unterschiedlich sind:

$$ 19 \frac { 2 } { 3 } m + 74 \frac { 5 } { 6 } c m $$

Ich möchte nun entweder (je nach belieben) den Bruch (cm) so anpassen das er von der Größenordnung auf den Bruch mit dem Meter passt. Umrechnungsfaktor wäre ja hundert, errechne ich nun aus dem cm Bruch einen unechten Bruch und multipliziere diesen mit 100 erhalte ich zwar neue Zahlen aber der Wert des Bruches bleibt ja gleich: 449/6 = 44900/600 somit komme ich also nicht weiter..

Wie rechne ich es Ordnungsgemäß um? Oder bleibt mir nur der Weg über einen Dezimalbruch?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Achtung: Du darfst nur den Zähler mit 100 multiplizieren, wenn du die Zahl mit 100 multiplizierst.

Denn Hundert als Bruch sind ja 100 'Eintel'.

19 2/3 m = 59/3 m = 5900 /3 cm = 11'800 /6 cm

74 5/6 cm = 449 /6 cm

Summe. 12'249/6 cm = 2041 1/2 cm


Achtung. Hab gerade gesehen, dass du den 2. Term mit 100 multiplizieren willst. Aber das musst du mit dem Ersten machen. Grund: 1 m = 100 cm nicht umgekehrt.

von 162 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community