0 Daumen
705 Aufrufe

Hallo :)

ich habe folgendes Problem bei einer Aufgabe aus der Technischen Physik.

Wir sollen das einmal zeichnerisch und einmal rechnerisch lösen, jetzt habe ich allerdings keine idee wie ich da anfangen soll. wir haben zwar ein beispiel in der schule gerechnet aber ich komme da nicht weiter.

Aufgabe:

Ein Flugzeug startet gegen den Wind und hebt mit 180km/h gegen die umgebende Luft ab. Bei welcher Geschwindigkeit gegen den Boden hebt das Flugzeug ab, wenn die Geschwindigkeit der Luft gegenüber dem Boden 60km/h beträgt?

Wenn ich die Kraftpfeile zeichne, dann treffen sich die Pfeilspitzen aber das dürfen sie doch glaub garnicht oder?

Wäre echt toll wenn mir jemand helfen könnte :)

danke schonmal

Gefragt von Gast

1 Antwort

0 Daumen

Hier ist ein Bild von den beiden Vektoren/Kraftpfeile.

Um die Geschwindigkeit gegenüber dem Boden herauszufinden, musst du die beiden Pfeile addieren:

Du erhältst dann eine Geschwindigkeit von 120km/h.

Beantwortet von 10 k
hi, erstmal danke !!! Also ich hätte nie gedacht das es so "einfach" ist, da es die letzte Aufgabe auf dem arbeitsblatt war ging ich davon aus, dass es ziemlich kompliziert wird. Ich war schon beim Sinus-Satz angelangt :) nochma danke!
Oh, dann bin ich direkt erstmal misstrauisch... könnte ja sein, dass das doch schwieriger ist, als ich denke. :-)

 

Allerdings steht in der Aufgabe, dass das Flugzeug "gegen den Wind" startet, also fegt der Wind direkt dem Flugzeug entgegen - die Geschwindigkeit des Flugzeugs bezogen auf den Wind ist damit exakt um die Windgeschwindigkeit größer, als die Geschwindigkeit bezogen auf den Boden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by Matheretter
...