0 Daumen
144 Aufrufe

Ich komme nicht voran. Habt ihr eine Idee?

Angesteller (38) mit Lebensversicherung 22000 €, im Todesfall ohne Gewinnanteile. 

Jährlich nachschüssige Prämie: 500 €, p = 3,4 %.

a) Verlust für Gesellschaft bei Tod des Angestellten im Alter von 50 Jahren.

b) Gewinn für Gesellschaft bei Tod des Angestellten im Alter von 88 Jahren.

c) Welche mittlere Lebenserwartung hat die Gesellschaft kalkuliert?

von

1 Antwort

0 Daumen

a) 500*(1,034^12-1)/0,034-22000 = ...


b) 500*(1,034^50-1)/0,034 -22000 =

c)  22000= 500*(1,034^n-1)/0,034

n= 27,35 Jahre

27,35+38= 65,35 Jahre

Die Gesellschaft rechnet damit, dass der Angestellte mindestens 65,35 Jahre alt wird. Sonst macht sie Verlust.

von 64 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community