0 Daumen
257 Aufrufe

 

ich habe folgende Sätze gegeben. Diese sind aus einem Text entnommen, für euch also zunächst kontextfrei. Und diese soll ich also als aussagenlogische Implikation formulieren.

a)  Falls Herr Roth mit seiner Frau in einer Gruppe ist, Herr Schwartz mit seiner Frau in einer Gruppe ist, und Herr Schmidt nicht mit Frau Maier in einer Gruppe ist, dann muss Herr Becker mit Frau Holtz in einer Gruppe sein.

b) Es gibt bei jeder Aufteilung, die alle sechs Regeln erfüllt, ein Ehepaar, das nicht zusammen in einer Gruppe ist.

Danke schön ;)

 

von

1 Antwort

0 Daumen

Verwende  G(x,y) für :   Herr x und Frau y sind in einer Gruppe

und F(x) für Frau von x, dann hast du

( G ( r, F(r) ) ∧ G ( schw , F(schw) ) ∧ ¬ G ( schm, F(mai) ) ) ==>  G ( be, F(holz) )

von 229 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community