0 Daumen
319 Aufrufe

Bildschirmfoto 2018-05-23 um 13.17.52.png



Wir betrachte prädikatenlogische Formeln über der Signatur { f }, wobei f ein 1-stelliges Funktionssymbol ist. Die Gleichheit
= ist wie üblich zugelassen.
(a) Man gebe eine Formel an, die in einem Modell genau dann erfüllt ist, wenn die Interpretation von f injektiv ist.
(b) Man gebe eine Formel an, die in einem Modell genau dann erfüllt ist, wenn die Interpretation von f surjektiv ist.
(c) Man gebe eine Formel an, die erfüllbar ist, aber nur unendliche Modelle hat. Begründen Sie kurz, warum die von
Ihnen angegebene Formel diese Eigenschaft hat.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community