0 Daumen
21,1k Aufrufe
Ich habe eine Mathe Aufgabe (siehe Bild) bekommen und verstehe überhaupt nicht was ich machen soll.

Die Aufgabenstellung: "Das abgebildete Vieleck ist die Grundfläche eines liegenden Prismas. Die höhe des Prismas beträgt 8cm. Übertrage die Grundfläche und ergänze zum Schrägbild".

 (Bitte nur aufgabe A und D) Bitte helft mir! :)
Gefragt von

4 Antworten

+1 Punkt

Am einfachsten ist es ein liegendes Prisma zu zeichnen. D.h. du überträgst deine Grundfläche wie sie ist. Von jeder Ecke ziehst du eine Linie nach rechts oben. Die Länge sollten für 8 cm 8 kleine Kästchendiagonalen sein.

Ich habe das mal an einer Grundfläche die markiert ist vorgemacht, wie es aussehen könnte.

Hier kannst du das Schrägbild sauber zeichnen: https://www.matheretter.de/rechner/schragbild/

Beantwortet von 260 k
0 Daumen

Ich nehme an, dass du noch eine Abbildung der Aufgabe beifügen wolltest, auf der ein dreidimensionales Koordinatensystem vorgegeben ist.

Ohne die ist es schwierig hier etwas zu einem Schrägbild zu sagen.

Normalerweise zeigt in diesem Koordinatensystem die x-Achse schräg nach links unten (bedeutet gegen dich), die y-Achse horizontal nach rechts und die z-Achse senkrecht nach oben.

Nun liegt die Grundfläche in der xy- Ebene. Um dort Punkte einzuzeichnen, deren Koordinaten du kennst, zeichnest du erst mal

folgendermassen ein Koordinatengitter:

durch y=…-1, 1, 2,3,4,5, …Parallelen zur x-Achse (also vermutlich schräg nach links unten)           

Anm: negative Werte brauchst du nur, wenn ein gegebener Punkt eine negative Koordinate hat.

durch x = …-1, 1, 2,3,… Parallelen zur y-Achse (also horizontal auf dem Blatt)

In diesem Koordinatengitter kannst du nun die Eckpunkte P(x,y) der Grundfläche einzeichnen. x-Werte von 0 aus schräg nach vorn, y-Werte nach rechts. Das ist mit 'übertragen' gemeint.

Nächster Schritt. Die Höhe des Prismas ist 8.

Die Höhe zeigt nun in z-Richtung. Du kannst erst mal von jedem Eckpunkt der Grundfläche aus gegen oben eine Parallele zur z-Achse einzeichnen.

Nun nimmst du einen Zirkel oder einen Masstab und misst auf der z-Achse die Strecke von 0 bis 8 ab. Diese länge trägst du auf jedem Strahl vom Eckpunkt der Grundfläche aus noch oben ab.

So bekommst du die Eckpunkte der Deckfläche des Prismas. Die musst du noch verbinden. fertig.

Kontrolle:

Die Grundfläche und die Deckfläche sollten auch im Schrägbild beide exakt gleich aussehen; verzogen gegenüber der Wirklichkeit.

 

 

Beantwortet von 141 k
0 Daumen

Für Schrägbilder gelten bestimmte Regeln.

Bei einem liegenden Prisma zeigt die Grundfläche nach "vorne" und die Körperhöhe wird halbiert und in einem Winkel von 45° nach "hinten" eingezeichnet.

Siehe Skizze:

Prisma

 

Beantwortet von 20 k
0 Daumen

Es war einmal ein Mathebuch.
Dieses Mathebuch hatte einen kleinen Bruder.
Er hieß Physikbuch.
Physikbuch war glücklich verheiratet mit Chemiebuch und sie hatten sogar schon drei Kinder.
Die hießen Englischbuch, Geschichtsbuch und Deutschbuch.
Mathebuch wollte auch verheiratet sein und Kinder bekommen.
Eines Tages traf Mathebuch die Freizeit in der Stadt.
Es verliebte sich sofort in die Freizeit und wollte Freizeit heiraten.
Die Freizeit wollte dies aber nicht, denn sie h.a.s.s.t.e. Mathebuch.
Mathebuch war sehr traurig.
Also kam die ganze Familie von Mathebuch und beschimpften die Freizeit.
Irgendwann hielt es die Freizeit nicht mehr aus und sie war gezwungen das Mathebuch zu heiraten.
Das war das Ende der Freizeit und das Ende der glücklichen Schüler...

Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...