0 Daumen
230 Aufrufe

Aufgabe:

Ich soll das Hookesche Gesetz nach der Spannung umformen :

(Mir geht es nur um die Umformung)

εx =1/E*[δx-Ny*(δy+δz=] soll nach δx umgestellt werden.

Mein Prof hat als Ergebnis raus :
δx = E*(εx + Ny*(δy+δz))

Meine Umformung lautet aber :
εx = 1/E*[δx-Ny*(δy+δz)]

εx = δx/E - Ny*(δy+δz)/E

εx + Ny*(δy+δz)/E = δx/E

E*εx + Ny*(δy+δz) = δx

δx = E*εx + Ny*(δy+δz)



----------
E*εx + Ny*(δy+δz)  ≠ E*(εx + Ny*(δy+δz))



Wo liegt mein Fehler ?

von

3 Antworten

+1 Daumen

εx =1/E*[δx-Ny*(δy+δz)]. Hier habe ich eine Klammer ergänzt. Wenn die Klammern jetzt stimmen, liegt dein Prof falsch und du richtig. Ich vermute aber, das du die Klammern nicht richig übertragen hast.

von 113 k 🚀

Das war ein Tippfehler meinerseits.

Dann hat mein Prof. wohl einen Fehler.

Danke dir.

+1 Daumen

Ich nehme mal an, das dies Ergebnis richtig ist.

δx = E*(εx + Ny*(δy+δz))

δx = E*εx +E* (Ny*(δy+δz))

εx =  \( \frac{1}{E} \)  δx -  (Ny*(δy+δz))

sah die Ausgangsgleichung eventuell so aus?

von 11 k

Die Ausgangsgleichung sah so aus : εx =1/E*[δx-Ny*(δy+δz)]

Ja, dann hat dein Prof wohl einen Fehler gemacht. Das soll ja vorkommen.

Leider konnte ich keine vergleichbare Information über plastische Verformung finden, doch in der Formel deines Profs, sieht es so aus, als ob die Kraft nur in eine Richtung wirkt.

0 Daumen

Wenn du bei der Ausgangsgleichung mit E multiplizierst, kommst du noch schneller auf dein Ergebnis.

Interessant wäre eine Einheitenbetrachtung, um herauszufinden, welche Gleichung sinnvoll ist.


:-)

von 42 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community