0 Daumen
66 Aufrufe

Inwiefern ist die erste Summe äquivalent zur zweiten? Wenn man Zahlen einsetzt, sieht man doch das das nicht stimmen kannBildschirmfoto 2020-10-18 um 00.12.58.png

Text erkannt:

Beispiel. Es sei \( A(n) \) die Aussage
$$ \sum \limits_{k=1}^{n} k=\frac{n(n+1)}{2} $$
Offensichtlich ist \( A(1) \) wahr, da \( \sum \limits_{k=1}^{1} k=1=1 \cdot 2 / 2 \) ist. Ist nun \( A(n) \) wahr, dann gilt
$$ \begin{aligned} \sum \limits_{k=1}^{n+1} k &=\sum \limits_{k=1}^{n} k+(n+1) \\ &=\frac{n(n+1)}{2}+(n+1) \\ &=\frac{(n+1)(n+2)}{2} \end{aligned} $$

von

2 Antworten

+1 Daumen

Aloha :)

Von der ersten Summe wurde der oberste Summanden mit \(k=n+1\) abgespalten:$$\sum\limits_{k=1}^{n+1}k=\underbrace{1+2+3+\cdots+n}_{=\sum\limits_{k=1}^nk}+(n+1)=\left(\sum\limits_{k=1}^nk\right)+(n+1)$$

von 44 k

Dankeschön! :)

0 Daumen

$$\quad \sum_{k=1}^{n+1}{k}=1+2+3+4+\cdots +n+(n+1)$$$$\left(\sum_{k=1}^{n}{k}\right)+(n+1)=1+2+3+4+\cdots + n+(n+1)$$ Mit Klammern wird es klarer. Also es gilt nicht etwa:$$\sum_{k=1}^{n}{k+(n+1)}\neq 1+(n+1)+2+(n+1)+3+(n+1)+\cdots +n+(n+1)$$

von 22 k

Stimmt durch die Klammern erkennt man viel besser was gemeint ist! Dankeschön.

Ja, es ist eigentlich fatal, dass man Lernende mit so einer Unklarhheit konfrontiert. Klammern sind eigentlich Pflicht. Das vermeidet Irrtümer. Denn es ist tatsächlich so, dass man das auf zwei Wegen interpretieren kann.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community