0 Daumen
65 Aufrufe

Aufgabe:

Seien X und Y Zufallsvariablen mit positiver Varianz.

Für welche Zahlen a, b ∈ ℝ ist der Ausdruck E((Y − aX − b)2) minimal?

vor von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Die Klammer unter dem Erwartungswert ausrechnen, die Linearität des Erwartungswert nutzen und die partiellen Ableitungen nach \( a \) und \( b \) berechnen und Nullsetzen. Das entstehende Gleichungssystem nach \( a \) und \( b \) auflösen.

Wenn man das macht kommt man auf

$$ a = \frac{ \text{ Cov(X,Y) }  } {  \text{Var(X)} } $$ und $$ b = \mathbb{E}(Y) -a \mathbb{E}(X)  $$

vor von 33 k

dankeschön :)

Ist identisch zur Ausgleichsgeraden

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community