e funktion ableiten: f(x)= ((α/π)^1/4)(e^((-αX^2)/2))

0 Daumen
693 Aufrufe

f(x)= (α/π)1/4e-αX^2/2

vllt is so einfacher zu verstehen:

f(x)= ((α/π)^1/4)(e^((-αX^2)/2))

 

ich muss die Funktion 2x ableiten

 

Keine Ahnung wie das geht.... komm auf kein vernünftiges Ergebnis

Gefragt 19 Jun 2012 von Gast jb1777

Du meinst:

f(x)= ((α/π)^1/4)(e^((-αX^2)/2))

Nutze einfach unseren Formeleditor

TeX-Code: f(x)\quad =\quad (\frac { α }{ π } )^{ 1/4 }\quad *e^{ \frac { -α*x^{ 2 } }{ 2 }  }

1 Antwort

0 Daumen

Mach dir klar, dass zumindest in der ersten Ableitung nur die E-Funktion überhaupt von x abhängt. α/π ist ja eine Konstante. Dann musst du noch die Kettenregel anwenden, um die verkettete Funktion e^(-a/2 x²) abzuleiten.

 

Beantwortet 19 Jun 2012 von Julian Mi Experte X
In welchem Zusammenhang hast du eigentlich damit zu tun? Falls du dich nur interesshalber damit beschäftigst: interessant ist auch das Integral von -unendlich bis unendlich ;)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...