0 Daumen
56 Aufrufe

Aufgabe:

Wie kann ich die Monotonie und die Beschränkheit dieser Folgen bestimmen? Vielen Dank im Voraus!

a)  an :=2n/n^3 + 1
b)  an :=(−1)^n/n + 1


Problem/Ansatz:

von

Ja so ist es. Sorry,ich habe mich verschrieben :)

1 Antwort

0 Daumen

Für b doch recht einfach:

-1/1 + 1, 1/2+1 , -1/3 +1 ; 1/4 + 1 .......

0, 3/2  , 2/3  , 5/4   ......

Also sind 0 und 2 doch wohl Schranken

und von Monotonie keine Spur.

Ist es bei a vielleicht so:  2n/(n^3 + 1)  ?

von 270 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community