0 Daumen
274 Aufrufe

[- 4x3/2+ 4 x2/2Π + cos(x) ] obere Grenzen ist Π und unter Grenzen ist 0.

Die FUnktion ist schon aufgeleitet. Bei meinen Musterlösungen steht -4Π/3 +2Π -1 -1

Jetzt habe ich aber bei der ersten -1 keine -1, sondern eine positive 1 raus und kriege -4Π/3 +2Π +1 -1 raus. Kann es sein das die Musterlösung falsch ist?

 

Danke

von

1 Antwort

0 Daumen

[- 4x3/(3π2)+ 4x2/(2π) + cos(x) ]0π

-4π3 /(3π2)+ 4π2 /(2π) + cos(π) - (-0 + 0 + cos(0)) = -4/3 * π + 2π  -1 -1

Die Musterlösung ist richtig. Wie kommst du denn auf die +1? Der Kosinus von π ist -1.

von 3,2 k
Also ich weiss nicht aber mein Taschenrechner und der von einem Kollegen geben bei cos(3,14) = 0,998... aus und keine negative zahl.. :/

Jetzt haben wir uns die cos-Funktion angesehen und da ist der cos bei pi wirklich negativ also -1. Wieso gibt mein Taschenrechner das inverse an?...
Das könnte daran liegen, dass eure Taschenrechner in Grad rechnen. Der Kosinus von 3,14° ist fast bei 1. Im Bogenmaß ist der Kosinus von 3,14.. gleich -1.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...