0 Daumen
255 Aufrufe
Kann mir jemand bei der folgenden Aufgabe helfen?

Ein Gerät enthält 200 gleiche Bauteile. Damit das Gerät funktioniert, sind aber nur 198 Bauelemente nötig, die übrigen zwei werden als "eiserne Reserve" mirbetrieben (Redundanz). Das Gerät fällt also erst aus, wenn mindestens 3 Bauelemente ausgefallen sind. Die Wahrscheinlichkeit für den Ausfall eines Bauelements ist 0,5%. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit für den Ausfall des Geräts?

'Mein Ansatz: das Gegenereignis zu mindestens 3 ist höchstens 2, oder? Dann nimmt man die Wahrscheinlichkeit 0,5^2 und erhält 0,25. Ist dann die Aufgabe gelöst, oder fehlt da noch etwas?

Danke im Voraus!
Gefragt von

2 Antworten

+1 Punkt
 
Beste Antwort

'Mein Ansatz: das Gegenereignis zu mindestens 3 ist höchstens 2, oder? Dann nimmt man die Wahrscheinlichkeit 0,005^2 und erhält weniger!. Ist dann die Aufgabe gelöst, oder fehlt da noch etwas?

"Höchstens 2 fallen aus" heisst

"genau 2 oder genau 1 oder genau 0" fallen aus.

Wahrscheinlichkeit P (höchstens 2 fallen aus)=

= (200 tief 2) * 0.005^2*0.995^198 + (200 tief 1)* 0.005 * 0.995^199 + (200 tief 0)* 0.995^200

= (200*199/2) * 0.005^2*0.995^198 + 200* 0.005 * 0.995^199 + 1* 0.995^200

 

Gegenwahrscheinlichkeit

P(Gerät fällt aus) =

1 - ( (200*199/2) * 0.005^2*0.995^198 + 200* 0.005 * 0.995^199 + 1* 0.995^200) = 0.07983 

Also 7,983%

Ich hoffe die Rechnung leuchtet dir ein. 

Beantwortet von 143 k
+1 Punkt
Ja Du bestimmst die Gegenwahrscheinlichkeit für höchstens 2. Also P(0) + P(1) + P(2):

Nach Binomialverteilung.

∑ k = 0 bis 2 über (n über k)·p^k·(1 - p)^(n - k)

∑ k = 0 bis 2 über (200 über k)·0.005^k·(1 - 0.005)^(200 - k) = 0.9202 = 92.02%

Die Wahrscheinlichkeit ergibt sich jetzt aus

100% - 92.02% = 7.98%
Beantwortet von 264 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...