0 Daumen
1,5k Aufrufe

In einer Eisdiele gibt es 10 Eissorten. Carsten möchte 3 verscheidene Eiskugeln.

Wie viele Möglichkeiten gibt es in dieser Situation?


n über k

10 über 3=120

Kann mir das jemand erklären. Wieso hat sie denn 120 Möglichkeiten?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi

Weil er einfach nur 3 unterschiedliche sorten kombinieren möchte. Die reihenfolge spielt keine rolle.

Gruß

von 24 k
Achso .
Bsp

Schokolade
Erdbeer
Kirche

Diese Reihenfolge könnte er ändern + bzw. bsp. andere Sorten....?

ok danke

Ja es spiel bei der Auswahl keine Rolle, ob er

Schoko, Erdbeer, Kirsche

oder

Kirsche, Schoko, Erdbeer

usw.

wählt. Das meint man mit "ohne Berücksichtigung der Reihenfolge ".

Genau. In der Aufgabe steht mit einem Griff. Das bedeutet hier nicht das 3 Kugeln gleichzeitig genommen werden sondern nur das die Reihenfolge keine Rolle spielen soll. 

Erdbeer, Banane, Schoki ist also das gleiche wie Schoki, Banane, Erdbeer.

Für mich macht es aber einen Unterschied welche Kugel ich als erstes und welche ich als letztes Esse. Sollte mir der Eismann also meine Kugeln in einer falschen Reihenfolge geben dann lass ich die Tüte "eiskalt" wieder zurückgehen :)

Für mich macht es aber einen Unterschied welche Kugel ich als erstes und welche ich als letztes Esse. Sollte mir der Eismann also meine Kugeln in einer falschen Reihenfolge geben dann lass ich die Tüte "eiskalt" wieder zurückgehen :)


Warum denn ist doch egal, ob Erdbeer oben ist in der Mitte oder unten ist, schmeckt das denn anders... ? ;)

Ja. Ich möchte vielleicht mit etwas fruchtigem wie Erdbeer oder Kirsche beginnen. Dann etwas neutrales wie Vanille haben und am Ende etwas schön Schokoladiges.

Und wehe in meine Tüte kommt zu oberst die Kugel Schokolade darunter Kirsche und Vanille. Das kann ich dann gar nicht ab :) LACH.

Aber das wissen die Eismänner in der Regel auch und packen füllen die Tüte in der Reihenfolge die du angegeben hast.

Ziehen mit einem Griff bedeutet Reihenfolge egal daher

10 * 9 * 8 / 6 = 120 Möglichkeiten

Wenn dort nicht Ziehen mit einem Griff gestanden hätte dann würde

10 * 9 * 8 = 720 Möglichkeiten

richtig sein.

Es muss also klar ersichtlich sein ob die Reihenfolge eine Rolle spielt oder nicht. Wenn das nicht klar aus der Aufgabe hervor geht dann muss man im Zweifel nachfragen ob dem Kunden die Reihenfolge wichtig ist.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community