0 Daumen
134 Aufrufe

Hallo in die Runde,

ich bin auf der Suche nach einer Formel, die sicherlich schon Herr Gauß hatte... Kurz: Ich habe eine normalverteilte Menge von z. B. Menschen in Hinblick auf ein Kriterium, z .B. Computerkonsum.

Φ(x)=1/σ*sqr(2*π) * e-(x-μ)²/2σ²      

Kein Tail, schön symmetrisch verteilt.

Gleichzeitig habe ich ein Ereignis, dass sich linear mit dem Computerkonsum steigert, nehmen wir mal an E-Mail-Kontakte. y(x)=mx+b

Ich möchte nun errechnen mit wie vielen E-Mail Kontakten in Summe innerhalb der Gruppe zu rechnen ist. N(x)

Das ist rein gedanklich für die Gesamtgruppe trivial, da die Fläche unter der Glocke der Normalverteilung 1 ist und somit die erste Ableitung der linearen Gleichung den Faktor vorgibt, aber ich würde gerne die einzelnen Bereiche anschauen, also gibt es in Summe mehr Email-Kontakte in der Gruppe der Nutzer im Bereich Mittelwert oder im oberen Perzentil etc. Was passiert, wenn sich das Nutzerverhalten ändert, so was geht leider nur mit der Formel.

Also Gauß als festes Integral verbunden mit einer linearen Funktion wäre mein Ansatz, aber vielleicht ist das ein Holzweg. Ich habe es versucht, bin aber leider gescheitert.

Vielleicht kann jemand einen Tipp geben. Herzlichen Dank vorab.  

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community