0 Daumen
134 Aufrufe

Hallo :).

Meine Frage ist, wie man den Schnittpunkt zweier Funktionen ohne GTR berechnen kann.

Die Funktionen lauten:

f (x)=x^3-2x^2+3x-7

und

g (x)=3

Lösungen mit genauem Rechenweg wären ganz gut, damit ich es gut nachvollziehen kann :).

LG

von

\(f(x)=g(x)\) ist äquivalent zu \(x^3-2x^2+3x-10=0\).
Substituiere \(x=\large\frac{u+2}3-\frac5{3u}\) und erhalte \((u^3-116)^2=13581\).
Bestimme daraus zunächst \(u\) und anschließend \(x\) durch Rücksubstitution.

2 Antworten

0 Daumen

f(x) = g(x)

x^3 - 2·x^2 + 3·x - 7 = 3

x^3 - 2·x^2 + 3·x - 10 = 0

Hier findet man eine Näherungslösung bei x = 2.445428354.

Lösungsverfahren mittels Polynomdivision bzw. Horner Schema versagen leider, da keine "schöne" Nullstelle gefunden wird.

Als Näherungsverfahren kann man z.B das Newtonverfahren nehmen. Ich weiß nicht, wie weit das im Unterricht besprochen worden ist.

von 391 k 🚀
0 Daumen

Gleichsetzen:

x3-2x2+3x-7=3

x^3-2x^2+3x-10=0

Verwende ein Näherungsverfahren. Es gibt keine ganzzahligen Nullstellen. Das Newtonverfahren wäre eine Möglichkeit.

von 64 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community