0 Daumen
201 Aufrufe

Wie hoch muss eine gleichmässig gegen Null fallende Tilgungsrate anfänglich sein, damit eine Schuld von 2534 GE nach 3 Jahren getilgt ist? Rechnen Sie mit einem nominellen Zinssatz von 2.5 Prozent. 


Vielen Dank für die Hilfe

von

Vom Duplikat:

Titel: Wie hoch muss eine gleichmässig gegen Null fallende Tilgungsrate ???

Stichworte: tilgung,raten,finanzmathematik,zinsrechnung

Wie hoch muss eine gleichmässig gegen Null fallende Tilgungsrate anfänglich sein, damit eine Schuld von 2534 GE nach 3 Jahren getilgt ist? Rechnen Sie mit einem nominellen Zinssatz von 2.5 Prozent. 


Vielen Dank für die Hilfe

Vom Duplikat:

Titel: Tilgungsrate berechnen!

Stichworte: finanzmathematik,tilgung,zinssatz,raten

Wäre echt super wenn diese Aufgabe jemand rechnen könnte, weil man findet hier keine dieser Aufgaben mit nachvollziehbarem & richtigem Lösungsweg! Vielen Dank


Wie hoch muss eine gleichmässig gegen Null fallende Tilgungsrate anfänglich sein, damit eine Schuld von 2534 GE nach 3 Jahren getilgt ist? Rechnen Sie mit einem nominellen Zinssatz von 2.5 Prozent. 

Schaue mal die Fragen der letzten paar Tage durch, wenn in den ähnlichen Fragen kein Erfolg zu verzeichnen ist.

https://www.mathelounge.de/questions

Vielleicht hat tatsächlich einer die Frage richtig beantworten können. Die Frage kam bestimmt 10 mal und ist halt immer gleich verkehrt, weil die aussenstehenden Leute eure Definitionen nicht kennen.

1 Antwort

0 Daumen
von 31 k

Komme trotz der Formel nicht weiter ... es ist nicht klar zu entnehmen welche Formel die Richtige ist... bitte um weitere Hilfe

Mich würde es auch interessieren, wie man auf die Lösung kommt.


LG

Du musst partiell integrieren.

http://www.wolframalpha.com/

Gib ein: "integrate" (dann die Fkt.) und "from 0 to 3"

Habe es versucht, allerdings kam ich auf 33,5 % & das war falsch...

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...