+1 Punkt
99 Aufrufe

Hallo Liebe Mathelounge Community,

die folgende Frage bereitet mir ehrlich gesagt Bauchschmerzen. Wäre es möglich, dass ihr mir helft?


Vielen lieben Dank!




Eine Volkswirtschaft bestehe aus den drei Sektoren Ackerbau, Industrie und Viehzucht. Der Ackerbau produziert Weizen, die Viehzucht produziert Schweine und die Industrie produziert Eisen. Die drei Sektoren beliefern einander und halten dadurch die Produktion aufrecht. Außerdem beliefern sie den Endverbrauch.
Im Einzelnen gilt:

    Der Ackerbau produziert 970q Weizen und benötigt dafür 80q Weizen, 120t Eisen und 180 Schweine.
    Die Industrie produziert 720t Eisen und benötigt dafür 140q Weizen, 50t Eisen und 20 Schweine.
    Die Viehzucht produziert 1050 Schweine und benötigt dafür 150q Weizen, 100t Eisen und 200 Schweine.

Die restlichen Güter sind für den Endverbrauch bestimmt.
Es sollen die Lieferungen der Industrie an den Endverbrauch halbiert werden.  Es sollen die Lieferungen der Viehzucht an den Endverbrauch verdoppelt werden. 
Wie viel Weizen wird nach der Anpassung produziert?
Hinweise: Rechnen Sie mit 4 Nachkommastellen und runden Sie die gesuchten Ergebnisse erst am Ende auf 2 Nachkommastellen. Außerdem benötigen Sie eine der beiden folgenden inversen Matrizen:
(E-A )-1 = ( 0.9175    -0.1443    -0.1546 -0.1667    0.9306    -0.1389 -0.1714    -0.0190    0.8095 )-1 =( 1.1717    0.1869    0.2558 0.2478    1.1179    0.2391 0.2539    0.0658    1.2951 ) (E-A )-1 = ( 0.9175    -0.1944    -0.1429 -0.1237    0.9306    -0.0952 -0.1856    -0.0278    0.8095 )-1 =( 1.1717    0.2518    0.2365 0.1839    1.1179    0.1639 0.2750    0.0961    1.2952 )
blob.png

von

Hast du bereits bei den Ähnlichen Aufgaben geschaut. Dort findest du eine Rechnungsgrundlage. Was bereitet dir genau Bauchschmerzen?

mir fehlt auch die Rechnungsgrundlage, und habe schwierigkeiten dabei, die Aufgaben nachzuvollziehen..

Beziehungweise laut Aufgabenstellung gerundet auf zwei Nachkommastellen ergibt sich dann: 1067,13. Richtig?

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Das könnte so aussehen:

blob.png

von 278 k

Hallo Der_Mathecoach,

vielen Dank für deine Hilfestellung. Ich habe versucht nach dem oben abgebildeten Schema die Matrizen auszurechnen und bin auf ein Ergebniswert von 1.067,125 für den Weizen gekommen. Ist dies korrekt?

Die Lösung steht doch bei mir schon in der Antwort.

Ich stehe auf dem Schlauch. Wo steht die Lösung? Ist 1067,13 korrekt gerechnet oder habe ich immer nocj einen Fehler drin? - verflixte Matrizenrechnung...

Ich weiß nicht mal wie du auf die 1067.13 gekommen bist. habe jetzt aber auch nicht alles angesehen.

was denkst du denn was du rechnen musst und was denkst du wofür in meinem Beitrag da so einige Felder gelb sind. das war übrigens nicht weil mit beim schreiben der Antwort kotzübel war.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...