0 Daumen
115 Aufrufe

Und zwar komme ich nun seit einiger Zeit nicht mehr weiter, weshalb ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
13.5·e^{- 0.25·t} - 3·e^{0.25·t} = 0 Nun lautet meine Frage, wie komme ich auf die Nullstellen?

von

2 Antworten

0 Daumen

13.5·e^{- 0.25·t} - 3·e^{0.25·t} = 0

Substitution z= e^{0.25·t}  dann ist   1/z = e^{-0.25·t}

und du hast 13,5 / z - 3z = 0 .

Das bekommst du hin !

von 228 k 🚀
0 Daumen

13,5*e^{-0,25t}=3e^{0,25t}

4,5=e^{0,5t}

ln(4,5)=0,5t

t=ln(4,5)/0,5≈3,008

von 24 k

Ich kann nicht nachvollziehen warum sie die beiden gleichstellen?

Du nimmst die ausgangsgleichung und addierst auf beiden Seiten 3*e^{0,25*t}.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community