0 Daumen
76 Aufrufe

Man gebe die Wahrscheinlichkeiten dafür an, dass beim zehnmaligen Würfeln mit einem idealen Würfel die kleinste gewürfelte Zahl eine Eins, eine zwei bzw. eine drei ist. Man überlege sich, wie sich die Verteilungsfunktion der kleinsten gewürfelten Zahl bei n-maligem Würfeln für n → ∞ verhält.

Meine Überlegung ist:

Y10 = min(X1,X2,...,X10)

X i Ergebnis beim i-ten Versuch

Nun müsste man  P(Y10 = 1), P(Y10 = 2) und P(Y10 = 3) berechnen denke ich.

Jedoch verstehe ich nicht wie nun die Wahrscheinlichkeiten berechnet werden sollen

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community