0 Daumen
104 Aufrufe

Wie berechne ich dieses Kreuzprodukt am schnellsten aus?

$$-z*\vec{e_{z}}  \times -3a*\vec{e_{x}}-2a*\vec{e_{y}}+z*\vec{e_{z}}$$

Als hilfe wird das gegeben:

blob.png

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Aloha :)

$$\begin{pmatrix}0\\0\\-z\end{pmatrix}\times\begin{pmatrix}-3a\\-2a\\z\end{pmatrix}=\begin{pmatrix}0\cdot z-(-z)(-2a)\\(-z)(-3a)-0\cdot z\\0\cdot(-2a)-0\cdot(-3a)\end{pmatrix}=\begin{pmatrix}-2az\\3az\\0\end{pmatrix}$$

Das Schaubild soll vermutlich sagen, dass man hier zyklisch 1-2-3 zählen muss:

1) Die erste Komponente \((\vec a\times\vec b)_1\) ist \((a_2b_3-a_3b_2)\)

2) Die zweie Komponente \((\vec a\times\vec b)_2\) ist \((a_3b_1-a_1b_3)\)

3) Die dritte Komponente \((\vec a\times\vec b)_3\) ist \((a_1b_2-a_2b_1)\)

von 113 k 🚀
0 Daumen
Wie berechne ich dieses Kreuzprodukt am schnellsten aus?


Ich weiß nicht, wie DU das am schnellsten machst. Hilfreich wäre aber erst mal das Setzen notwendiger Klammern in der Aufgabenstellung.

von 39 k

Meinst du so:

$$(-z)*\vec{e_{z}}  \times (-3a)*\vec{e_{x}}(-2a)*\vec{e_{y}}+(z)*\vec{e_{z}}$$

Wahrscheinlich ist eher relevant, wie der Aufgabenautor meint, und schreibt.

Ich verstehe nicht, was ihr meint

Du solltest die Aufgabe hier so abtippen, wie sie im Original lautet.

Du hast da in den Aufgabentext eine MÖGLICHE Interpretation hineingedeutet.

Ich habe eine andere Interpretation, und sicher gibt es noch mehrere.

\( -z * \overrightarrow{e_{z}} \times-3 a * \overrightarrow{e_{x}}-2 a * \overrightarrow{e_{y}}+z * \overrightarrow{e_{z}} \)

Ich soll das Krenzprodukt bestimmen. Als hilfe ist das gegeben:


Bsp.: \( \vec{e}_{z} \times \vec{e}_{x}=\vec{e}_{y} \)


Und das Dreieck oben.


Und wo müssen Klammern hin?

Ich weiß leider nicht, was du mit den Klammern meinst.

Wir haben doch zwei Vektoren:

0     -3a

0     -2a

-z    z

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community