0 Daumen
1,2k Aufrufe
Also, ich habe eine Abschlussprüfung von 2009 (Realschule). Es geht dabei um eine Pyramide.
Die Grundfläche ist das gleichschenklige Dreieck ABC mit der Basis BC, die Spitze der Pyramide liegt senkrecht über dem Punkt A.
AB=10 cm AS=10 cm AM=8 cm (M ist der Mittelpunkt der Strecke BC) und BC habe ich (richtig) berechnet ist 12 cm lang.
Mein Problem ist das ich den Neigungswinkel zwischen der Seitenflaeche BCS und der Grundflaeche ABC einfach nicht finde,denn ich haette gesagt das der Winkel SBA der Neigungswinkel ist, aber das ist falsch laut meiner Mathelehrerin die erfolglos versucht hat es mir zu erklaeren. Kann mir jemand bitte sagen wo der Neigungswinkel ist und vorallem WARUM?
Dafuer waere ich demjenigen sehr dankbar.
Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt

Zunächst eine Skizze:

Pyramide

Der gesuchte Neigungswinkel ist der Winkel AFS , wobei F der Fußpunkt der Höhe hBC des Grundflächendreiecks ABC ist, also der Schnittpunkt der Winkelhalbierenden des Winkels BAC mit der Strecke BC.

Beantwortet von 32 k  –  ❤ Bedanken per Paypal
Also muss ich praktisch immer wenn der Neigungswinkel einer flächen gegen die Grundfläche gesucht ist, vom mittelpunkt der Grundflächenkante die zu der Fläche gehört aus einen strich zur höhe malen und das was dazwischen ist dann mein neigungswinkel?

Kann ich das als allgemeine Regel verwenden?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...