0 Daumen
190 Aufrufe

Man bestimme die Inverse der Matrix A =
\( \begin{pmatrix} 2 & 1 & 0 & 0 \\ 3 & 2 & 0 & 0 \\ 1 & 1 & 3 & 4 \\ 2 & -1 & 2 & 3 \end{pmatrix} \)

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Schreibe auf die rechte Seite die Einheitsmatrix hin und forme dann mit elementaren Umformungen (Gauß) so um, dass auf der linken Seite die Einheitsmatrix steht. Die Matrix auf der rechten Seite ist dann die Inverse. Auch dazu solltest du Beispiele in deinen Unterlagen finden. Hierzu gibt es ebenso unzĂ€hlige Beispielrechnungen im Internet. Bei konkreten Fragen, kannst du diese stellen.

Das gilt ĂŒbrigens auch fĂŒr alle anderen Fragen. Durchforste erstmal deine Unterlagen, schaue im Netz nach Beispielrechnungen und versuche es einmal selbst. Gerade solche Rechenverfahren lernt man nur, wenn man sich selbststĂ€ndig hinsetzt. Wenn konkrete Probleme auftreten, weil man sich immer verrechnet oder nicht weiterkommt, dann ist es sinnvoller, direkt danach zu fragen. Aber nicht, wenn man sich noch nicht einmal damit beschĂ€ftigt hat.

Avatar von 12 k

Ich bin mir bewusst, dass ich grundlegende Informationen frage, da dies der Anfang des Themas ist, aber ich brauche jetzt diese Antworten, um zu ĂŒberprĂŒfen, ob ich es richtig gemacht habe, nachdem ich mich mit dem Thema vertraut gemacht habe.

Dann liefere bitte deine Rechnung. Ansonsten gibt es fĂŒr solche Aufgaben auch Tools, mit denen man die Lösung ĂŒberprĂŒfen kann. Oder du prĂŒfst selbst und zeigst \(AA^{-1}=I\)!

ITS HARD CAUSE I DONT EVEN KNOW GERMAN Isn't this a question-answering site? The rules don't say you can't ask easy questions. If I want, I can ask what 2+2 is. You also don't bother to answer because it's an easy question, but you didn't hesitate to write paragraphs about things I already know.

aber ich brauche jetzt diese Antworten, um zu ĂŒberprĂŒfen, ob ich es richtig gemacht habe,

Das habe ich hier schon dutzendmal gelesen, und oft war es gelogen. Aber das mĂŒssen wir nicht vertiefen.

Wenn du eine eigene Lösung fĂŒr die inverse Matrix hast: Multipliziere deine Inverse mit der gegebenen Matrix. Wenn das Ergebnis die Einheitsmatrix ist hast du alles richtig gemacht. Ich drĂŒcke dir die Daumen.

ITS HARD CAUSE I DONT EVEN KNOW GERMAN

Wie gut, dass Mathematik in allen Sprachen gleich funktioniert. :)

In meiner UniversitĂ€tszeit, in der ich eine Sprache nicht ausreichend beherrschte, blieb mir keine Zeit fĂŒr eines von meinen zehn Kursen. Ich werde mich darum kĂŒmmern, wenn ich Zeit habe. Aber im Moment benötige ich diese Antworten. Du bestehst darauf, es nicht zu verstehen, aber :)

ITS HARD CAUSE I DONT EVEN KNOW GERMAN Isn't this a question-answering site? The rules don't say you can't ask easy questions. If I want, I can ask what 2+2 is. You also don't bother to answer because it's an easy question, but you didn't hesitate to write paragraphs about things I already know.

Du hast schon 50 Fragen gestellt und viele Antworten erhalten.

Offenbar war es nie ein Problem, dass die Antworten in deutscher Sprache erfolgten.

Jetzt kommt diese beleidigte Reaktion, weil du nicht sofort die gewĂŒnschte Lösung erhalten hast.

How dare you?

Du hast in den letzten 49 Fragen nie auf die Antworten reagiert.

No response, no "Thank you".

I repeat: How dare you?

Eine beleidigte Reaktion ist es nicht, sondern eine Reaktion, die mein Empfinden widerspiegelt, denn ich befinde mich in einer Zeit, in der ich kĂ€mpfe und keine Zeit fĂŒr Mathematik habe, und die Person gegenĂŒber gibt eine lĂ€cherliche Antwort, indem sie sagt, dass ich die Antwort auf meine Frage im Internet finden kann. Es ist nicht so, dass ich sofort die gewĂŒnschte Lösung bekommen habe, sondern die erhaltene Antwort hat mich dazu gebracht, mich dumm zu fĂŒhlen und deshalb habe ich so reagiert. Sie haben Recht, dass ich mich nicht bedanke, aber trotzdem verstehe ich den Zweck des Wortes "dare" nicht, denn etwas zu tun erfordert Mut, nicht etwas nicht zu tun.

Wenn du keine Zeit fĂŒr Mathematik hast, dann solltest du es lassen. Denn mit Abschreiben von Lösungen kommst du nicht weit und ICH persönlich unterstĂŒtze eine solche Arbeitseinstellung nicht! Ich erwarte schon, dass man zumindest konkrete Fragen stellt und nicht einfach eine Aufgabe hinschreibt und sich lösen lĂ€sst. Wozu soll ich mir diesen Aufwand machen, wenn die Aufgabe eigentlich schon gelöst ist und es dabei nur um eine Kontrolle geht?

Wenn du die Aufgabe bereits gelöst hast, dann liefere deine Lösung mit, dann kann man dir auch sagen, ob es stimmt. DarĂŒber hinaus wurde dir auch ein Hinweis gegeben, wie du deine Lösung SELBSTSTÄNDIG ĂŒberprĂŒfen kannst. Mit Tools oder per Rechnung. Und wenn du keine Zeit hast fĂŒr Mathematik, sind diese Varianten sogar schneller als hier ggf. stundenlang auf eine Lösung zu warten.

Lies die Antworten nochmal. Es ist Dir angeboten worden, Deine Rechnung zu ĂŒberprĂŒfen. Wenn Du dieses freundliche Angebot annehmen wĂŒrdest, könntest Du diese Diskussion abkĂŒrzen.

Aber anscheinend willst Du das nicht, aus irgendwelchen GrĂŒnden...

Ich habe nie behauptet, dass ich bereits eine Lösung habe. Ich brauche heute eine Antwort auf diese Frage. Heute habe ich keine Zeit, mich mit diesem Thema zu beschĂ€ftigen. Wenn ich Zeit habe, werde ich mich mit diesem Thema befassen. Wenn ich mich mit dem Thema beschĂ€ftige, werde ich natĂŒrlich auch auf diese Frage zurĂŒckkommen. Es wĂ€re großartig, eine Antwort zu haben, aber ich habe keine. Denn dieses Semester hat gerade begonnen und ich weiß nicht, was eine Matrix ist. Ein anderer Benutzer gibt mir unnötige RatschlĂ€ge wie "Du solltest Mathe aufgeben", und Sie beteiligen sich an einer irrelevanten Diskussion. Ich habe nicht stundenlang auf eine Lösung gewartet, ich habe nur gehofft, eine Antwort zu erhalten, als ich die Frage gestellt habe. Ich werde das in Zukunft nicht mehr tun. Bitte zwingen Sie mich nicht, mich weiter zu erklĂ€ren.

Dann solltest du derartige Frage stellen, nachdem du dich mit dem Thema vertraut gemacht hast und nicht vorher. So einfach ist das. Vorher muss man keine Lösungen erfragen.

Ganz genau. Ich verstehe auch nicht wie man eine inverse Matrix berechnen will, wenn man ĂŒberhaupt nicht weiß was eine Matrix ist. Klingt nach "Lösungen einsammeln".

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community