0 Daumen
73 Aufrufe

image.jpg

Text erkannt:

14)
\( \begin{array}{l} \text { I. } \tan \alpha=\frac{h}{x} \text { I.x } \\ \tan \alpha \cdot x=h \\ \text { II: } \tan \beta=\frac{8+h}{x} \\ \tan \beta=\frac{8+\tan \alpha \cdot x}{x} \\ x=21,75 m \end{array} \)
\( \tan \alpha \cdot x=h^{x} \)
\( \tan \alpha \cdot 21,75=3,5 \mathrm{~m} \rightarrow 11,5 \mathrm{~m} \)

Aufgabe:

14) Fritz beobachtet von einem 8 m über dem Wasserspiegel befindlichen Fenster einen Hubschrauber unter einem Höhenwinkel von a = 37,9°, das Spiegelbild des Hubschraubers im Wasser unter einem Tiefenwinkel B = 48,9 °. Berechne die Flughöhe des Hubschraubers über dem Wasser.


Problem/Ansatz:

was habe ich falsch gemacht?

Avatar von

2 Antworten

0 Daumen

Dein Spiegelbild befindet sich im Wasser. Es sollte aber auf der Wasseroberfläche sein. Du brauchst also das h im unteren Teil der Zeichnung gar nicht und kannst das x dann direkt berechnen.

Avatar von 14 k
0 Daumen

Ich würde das wie folgt lösen:

blob.png

Avatar von 483 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community