0 Daumen
88 Aufrufe
Hallo,

ich hänge irgendwie beim aufstellen einer "allgemeinen Gleichung" für den Schnittpunkt zweier linearer Funktionen. Mit realen werden is das ja kein Thema, aber so.

wenn y = M1 * x +  b1    und     y =  M2 * X + b2 ist kann ich die ja gleichsetzen, so das ich die Koordinaten für die Schnittpunkte errechen kann.

so weit so gut,, also hab ich wie üblich

m1*x+b1 = m2*x+b2

nach div. hin und her komme ich dann auf (m1*x+b1-b2)/m1 = x

aber ich kann doch x nicht mit x definieren und ich kann es nicht ausklammern, dann hab ich wieder auf beiden Seiten x.....
Gefragt von

2 Antworten

+1 Punkt
m1 * x + b1 = m2 * x   + b2

m1 * x  - m2 * x = b2 - b1

Nun links das x ausklammern !

x * (m1-m2) = b2 -b1
Beantwortet von
0 Daumen

und ich kann es nicht ausklammern, dann hab ich wieder auf beiden Seiten x.....

Sehr gut erkannt!

Also: Sorge dafür, dass sich alle Summanden, die ein x enthalten, auf derselben Seite der Gleichung befinden. Dann steht das x nach dem Ausklammern nur noch auf eben dieser Seite!

Beantwortet von 32 k  –  ❤ Bedanken per Paypal

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...