0 Daumen
720 Aufrufe
y=(1/4) (a-x)² ((a/2)+x)  ; definitionsbereich: a kleiner gleich 0

Untersuchen sie die Funktion auf Art und Lage ihrer Nullstellen in Abhängigkeit von a (Fallunterscheidung)

Bitte um Lösung

Lg

Peter
von

1 Antwort

0 Daumen
Hallo Peter,

y = (1/4) (a-x)² ((a/2)+x)  ; definitionsbereich: a kleiner gleich 0
ist mathematisch nicht so ganz richtig
y = (1/4) * ( a - x )²  * ( (a/2) + x )  ; a ≤ 0 ; D = ℝ
Der Definitionsbereich hat keine Einschränkungen.

Nullstellen
Ein Produkt ist dann gleich 0 wenn mindestens einer der Faktoren 0 ist.
( a - x)^2 = 0  enstpricht
a - x = 0
x = a

a/2 + x = 0
x = -a/2

Die Funktion hat 2 Nullstellen
N ( a | 0 )
N ( -a/2 | 0 ) / Schnittpunkt

N ( a | 0 ) ist ein Berührpunkt. Hier
berührt die Funktion die x-Achse

Bei Fehlern oder Fragen wieder melden.

mfg Georg
von 83 k
Bezüglich der Fallunterscheidung würde ich noch etwas ergänzen:

Du weist: x1/2=a  und x3=-a/2

Und jetzt schau dir dochmal an, wann x1/2=x3 ist.

Das passiert, wenn; a=-a/2  /*2

2a=-a  /+a

3a=0

Daraus folgt, wenn a=0 haben wir eine dreifache Nullstelle.

Wenn a≠0 bleibt x1/2=a und x3=-a/2

@Georgborn: Sehe ich das richtig oder habe ich mich geirrt? Bin schließlich noch Schüler. Deswegen bin ich mir nicht zu 100% sicher ;)

LG
@simon_W
Mein Lob für diesen Hinweis. Der Nachweis
wurde etwas umständlich geführt.

Ich schrieb :
Die Funktion hat 2 Nullstellen
N ( a | 0 )
N ( -a/2 | 0 ) / Schnittpunkt

Falls a = 0 dann ergibt
N ( 0 | 0 )
N ( 0 | 0 )
Also nur eine Nullstelle.

Oder
Falls a = 0 dann ergibt
y = (1/4) (a-x)² ((a/2)+x)
y = (1/4) (x)² (x)
y = 1/4 * x^3 = 0
x = 0

Oder
f ( x ) = 0 Berührpunkt 1.Ordnung ( Schnittpunkt )
und falls
f ´ ( x  ) = 0 Berührpunkt 2. Ordnung ( Tangente, Hoch-Tiefpunkt )
und falls
f ´´( x ) = 0 Berührpunkt 3.Ordnung ( Sattelpunkt )

Kann ich hier noch vorführen oder Ihr probiert es
selbst einmal.

mfg Georg
Aber vom Prinzip her ist meine Lösung vergleichbar mit deiner, bzw. das Gleiche?
@simon_w

Dein Gedankengang
" Das passiert, wenn; a = -a/2 "
ist doch korrekt und entspricht meiner Lösung.

Der Fachmann " sieht " bereits jetzt schon, die einzige
Lösung  damit die Aussage " a=-a/2 " wahr wird
ist a = 0.

Eigene Lösungen kann man dadurch überprüfen indem
man die Probe macht. Eine Probe die stimmt gibt dir auch
Gewißheit.

mfg Georg

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...