0 Daumen
26,7k Aufrufe
Hallo Freunde,
habt ihr vielleicht einen Trick wie man arctan(x) ohne Tschenrechner berechnen kann ?
z.B.  arctan(3/4)

danke euch
Gefragt von

3 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Ich kann mir ein Dreieck malen mit der Grundseite von 4 cm und der Höhe von 3 cm und dann den Steigungswinkel messen. Ich komme damit auf einen Winkel von etwa 37 Grad. Das wäre jetzt die geometrische Variante. Sehr einfach und sehr schnell zu bewerkstelligen.

Beantwortet von 260 k

Auch eine gute Idee. Für eine interaktive Variante gibt es hier zwei Tangensprogramme "Der Tangens" und "Tangens für Winkel bis 180°".

0 Daumen
Beantwortet von 4,4 k

Hier ein Verfahren zur naeherungsweisen Berechnung mit einem Taschenrechner, der keine Arcus-Tangens-Funktion hat:

1) ermittle über kubische Regression kubische Funktionen für Grad-Winkel
in Abhängigkeit von Tangens-Werten

a) [tan 45° .. tan 22.5°[       (1 .. 2^(1/2) -1)
      Beispiel: Regression mit 8 Punkten
      Beispiel: tan(Schrittweite 3° 45°..24°)
      durch die Stützstellen tan 45°, tan 42°, tan 39°, tan 36°, tan 33°, tan 30°,
        tan 27°, tan 24°
      Punkt P1(tan 45°; 45) P2(tan 42°; 42) P3(tan 39°; 39) P4(tan 36°; 36) P5(tan 33°; 33)
        P6(tan 30°; 30) P7(tan 27°; 27) P8(tan 24°; 24)
      y1 = a3 x^3 +a2 x^2 +a1 x +a0

      Beispiel: y1 = 2.649782 x^3 -23.309043 x^2 +67.187086 x -1.529225

b) [tan 22.5° .. tan 7.5°[      (2^(1/2) -1 .. 6^(1/2) +2^(1/2) -3^(1/2) -2)
      Beispiel: Regression mit 8 Punkten
      Beispiel: tan(Schrittweite 3° 21°..0°)
      durch die Stützstellen tan 21°, tan 18°, tan 15°, tan 12°, tan 9°, tan 6°,
        tan 3°, tan 0°
      Punkt Q1(tan 21°; 21) Q2(tan 18°; 18) Q3(tan 15°; 15) Q4(tan 12°; 12)
        Q5(tan 9°; 9) Q6(tan 6°; 6) Q7(tan 3°; 3), Q8(tan 0°, 0)
      y2 = b3 x^3 +b2 x^2 +b1 x +b0

      Beispiel: y2 = -14.964208 x^3 -1.270986 x^2 +57.399831 x -0.000945

c) [tan 7.5° .. tan 0°]         (6^(1/2) +2^(1/2) -3^(1/2) -2 .. 0)
      Beispiel: Regression mit 8 Punkten
      Beispiel: tan(Schrittweite 0,75° 5.25°..0°)
      durch die Stützstellen tan 5.25° tan 4.5°, tan 3.75°, tan 3°, tan 2.25°, tan 1.5°,
       tan 0.75°, tan 0°
      Punkt R1(tan 5,25°; 5,25) R2(tan 4,5°; 4,5) R3(tan 3,75°; 3,75) R4(tan 3°; 3)
        R5(tan 2,25°; 2,25) R6(tan 1,5°; 1,5) R7(tan 0,75°; 0,75) R8(tan 0°; 0)
      y3 = c3 x^3 +c2 x^2 +c1 x +c0

      Beispiel: y3 = -18.827894 x^3 -0.020506 x^2 +57.296190 x -0.000001


2) ermittle Arcus-Tangens 45 bis kleiner 90 über Ergaenzung zu 90°
und Bildung des Kehrwertes (= Cotangens-Wert) von x (= Tangens-Wert) als Argument

a) [tan 45° .. tan 67.5°[       (1 .. 2^(1/2) +1)
     y4 = 90 -y1 = -a3 1/x^3 -a2 1/x^2 -a1 1/x +90 -a0

     Beispiel: y4 = -2.649782 1/x^3 +23.309043 1/x^2 -67.187086 1/x +91.529225

b) [tan 67.5° .. tan 82.5°]     (2^(1/2) +1 .. 6^(1/2) +2^(1/2) +3^(1/2) +2)
     y5 = 90 -y2 = -b3 1/x^3 -b2 1/x^2 -b1 1/x +90 -b0

     Beispiel: y5 = 14.964208 1/x^3 +1.270986 1/x^2 -57.399831 1/x +90.000945

c) [tan 82.5 .. tan 90° [       (6^(1/2) +2^(1/2) +3^(1/2) +2 .. inf)
     y6 = 90 -y3 = -c3 1/x^3 -c2 1/x^2 -c1 1/x +90 -c0

     Beispiel: y6 = 18.827894 1/x^3 +0.020506 1/x^2 -57.296190 1/x +90.000001


3) errechne Radians-Winkel

   multipiziere die Funktionsgleichungen mit PI/180
   z1 = pi/180*y1
   z2 = pi/180*y2
   z3 = pi/180*y3
   z4 = pi/180*y4
   z5 = pi/180*y5
   z6 = pi/180*y6

0 Daumen

Abschätzen von Tangenswerten / Arkustangens:

Mit arctan(3/4) bzw. anders geschrieben: tan-1(0,75) fragst du ja nach dem Winkel α, der tan(α) = 0,75 ergibt.

per Taschenrechner: tan-1(0,75) ≈ 36,87°

Du könntest dir die Tangenswerte einer Tabelle zur Hilfe nehmen und dann entsprechend abschätzen. Hier findest du eine Tangenstabelle bis 180°.

Der wichtigste Wert ist tan(45°) = 1, an dem du dich orientieren kannst. Das heißt, alle tan-Werte zwischen 0 und 1 sind zwischen 0° und 45° groß. Dies übrigens nur im Winkelbereich von 0° - 180°, bei größeren Winkelbereichen kommen noch die Identitäten hinzu, für tan(45°) = tan(180°+45°) = tan(225°) = 1.

Alle Tangenswerte > 1 sind damit Winkel größer 45° (und kleiner 225°).

0,75 ist kleiner als 1 also muss der Winkel unter 45° groß sein.

tan(40°) ist laut Tabelle ≈ 0,84, also weißt du, dass arctan(0,75) knapp unter 40° liegen muss.

Beantwortet von 7,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...