0 Daumen
812 Aufrufe

Ich komme im allgemeinen damit klar aber ich habe ein Problem mit Wörtern wie "höchsten, mindestens, mehr, weniger"

Beispiel Aufgabe:

Herr Müller muss jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit einen Bahnübergang passieren. Die Schranke ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 25% geschlossen. Die Zufallsvariable X zählt wie oft er innerhalb eines Monats mit 22 Arbeitstagen morgens an der Schranke warten muss. 

a) genau fünfmal warten muss beträgt: 0,1933

b) höchstens fünfmal warten muss

c) mindestens acht mal warten muss

d) weniger als sechsmal warten muss

e) mehr als zehnmal warten muss

f) nie warten muss: 0,0017

g) mindestens fünf und höchstens zwölfmal warten muss

h) weniger als fünfzehnmal und mehr als sechsmal warten muss

wie gesagt das allgemeine verstehe ich auch aber mit diesen Wörtern komme ich nicht klar. Würde mich freuen wenn mir das einer erklären könnte. Zwei habe ich ja selbst gelöst bekommen ;)

von

1 Antwort

0 Daumen

höchstens x mal: <= x

mindestens x mal: >= x

mehr als x mal: > x

weniger als x mal: < x

a) genau fünfmal warten muss beträgt: 0,1933

P(X = 5)

b) höchstens fünfmal warten muss

P(0 <= X <= 5)

c) mindestens acht mal warten muss

P(8 <= X <= 22)

d) weniger als sechsmal warten muss

P(0 <= X <= 5)

e) mehr als zehnmal warten muss

P(11 <= X <= 22)

f) nie warten muss: 0,0017

P(X = 0)

g) mindestens fünf und höchstens zwölfmal warten muss

P(5 <= X <= 12)

h) weniger als fünfzehnmal und mehr als sechsmal warten muss

P(7 <= X <= 14)

von 385 k 🚀

mit "X" meinen Sie multiplizieren?

Nein. X ist eine Zufallsvariable bzw. eine Variable.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community