+2 Daumen
193 Aufrufe

Entwicklung des Körpergewichts einer Spitzmaus:

Tag 1: 8,6g

Tag 2: 8,9g

Tag 3: ?

Tag 4: ?

Tag 5: 11,2g


Wie errechnet man hier mögliche Werte, also solche, die vom vorherigen bekannten Wert, zum folgenden bekannten Wert und zueinander den gleichen Abstand haben (lineare Funktion)?

von

Wenn das eine lineare F sein soll ,stimmen die Werte nicht !

Sorry, das ist natürlich KEINE lineare Funktion!

Die Klammer stammt von mir und gehört nicht zur Aufgabe. :)

ih155 Welche Art von Funktion erwartest du denn? 

Es müsste ja etwas sein, das mit der Zeit horizontal verläuft. 

Kennst du dich mit Spitzmäusen ganauer aus? Wann sind die ausgewachsen?

Im Moment frage ich mich, ob es hier überhaupt eine passende Funktion gibt, aber wie sollte man sonst auf die Werte kommen?

Bei 3 Werten, wenn nur einer unbekannt ist, würde ich den Mittelwert nehmen, aber hier?

Die Mäuse sind bereits ausgewachsen, im Versuch wird das Körpergewicht durch unbegrenztes Angebot von hochkalorischer Nahrung (Zucker) manipuliert.

Ohne genauere Kenntnisse von solchen Kurven ist das schon recht schwierig. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Maus am ersten Tag nicht aufhört zu fressen und es ihr dann mit der Zeit doch etwas zu langweilig wird. Das ist aber reine Spekulation.

Suche mal, ob es ähnliche Untersuchungen mit andern Tieren gibt, in denen man mehr Werte gemessen hat. 

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Bei dieser erschlagenden Fülle von Rohdaten kann man nur raten, dass es sich um eine typische Matheaufgabe ohne jeglichen realistischen Hintergrund handeln dürfte.

Berechne aus den drei gegebenen Punkten einfach eine Parabelfunktion und gut isses.

Nach 28 Tagen wiegt die Maus 100g und nach 92 Tagen bereits ein Kilogramm ...

Eigentlich müsste die Kurvenform für logistisches Wachstum angesetzt werden, aber dazu gibt es keine geeignete Datengrundlage.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community