0 Daumen
11,6k Aufrufe

ich bin in der 12. Klasse und schreibe am Mittwoch eine Klausur zum Thema "Vektoren".
Allerdings weiß ich nicht, wie man das Schrägbild räumlich bzw. dreidimensional zeichnet.


Hier ist mal eine Beispielaufgabe:

Zeichnen Sie in das Schrägbild eines Koordinatensystems die Pyramide mit den Eckpunkten
A (-1 / -1 / -1), B (3 / -1 / -1), C (1 / 2 / -1) und D (1 / 1,5 / 3).


Wenn ich die Punkte in das Koordinatensystem eintrage, dann kommt alles andere als eine
Pyramide heraus. Unten habe ich Pyramide in das Koordinatensystem gezeichnet. Ist das so
richtig? Und wie zeichne ich die Figur jetzt räumlich, damit sie "3D-mäßig" wird?
 

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!
Liebe Grüße


So sieht die Pyramide ungefähr bei mir aus.
 

von

Deine Zeichnung geht in die richtige Richtung. Hier ein sauberes Schrägbild mit den 4 Punkten.

Die Aufgabe ist aber so nicht eindeutig lösbar. Sicher, dass es die Eckpunkte sind? Das Bild widerspricht dem ja. Und wenn ja, wo liegt der Punkt der Spitze?

Ist es nicht vielmehr eine quadratische Pyramide?

1 Antwort

0 Daumen

Einmal fehlen die Verbindungen zwischen BD und AC , dann steht  oder liegt  dort eine dreieckeige Pyramide.

Leider nicht so ganz ersichtlich wie die Punkte an die Stellen  kommen .

Sieht  vielleicht eher so aus:

Pyr

von 38 k
Vielen Dank für die Antwort!

Aber man muss doch bei der x-Achse beginnen und das ist die diagonale Achse.

Nimm doch den esrten  Punkt A, , dann gehe auf der x1 Achse nach  -1 , dann gehe von dotrt aus -1 in Rcihtung der x2 Achse, und  -1 in die Rcitubg der x3 Achse, die Ahsen werden  salopp gesagt im gedanken parallel mitverschoben , da man sich ja nicht im zweidimensionaleRaum befindet.

Nochmal eine Skizze für den Punkt A

Vektor

Nein, die -1 auf der x-Achse ist doch in der anderen Richtung. Du hast bei 1 begonnen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community