0 Daumen
109 Aufrufe

6. Ein Unternehmen kann in Periode 0 den Betrag K an Kredit aufnehmen und in Kapitalgüter investieren. Die Kapialgüter produzieren in Periode 1 Output gemäß folgender Produktionsfunktion:  Q+1= 2A(K+1)1/2

mit A Technologiestand (Total Factor Productivity). Am Ende von Periode 1 hat das Unternehmen den Output Q+1 und den Kapitalgüterbestand (1-δ)•K+1 .

Output und Kapitalgüter können zum Preis P = 1 verkauft werden. Das Unternehmen muß den Kreditgebern (1 + r)K  zurückzahlen. 

(a) Ermitteln Sie MPK+1, stellen Sie die Optimalitätsbedingung 1. Ordnung für den optimalen Kapitalstock auf und lösen Sie nach (K+1)

(b) Erklären Sie intuitiv die "user costs of capital" hier. 

(c) Erklären Sie, warum der Kapitalstock steigt, wenn A steigt und der Kapitalstock sinkt, wenn r steigt

Ich blicke von a bis c bei dieser Aufgabe nicht durch , könnte mir jemand behilflich sein , es dreht sich um Makroökonomie

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community