+2 Daumen
207 Aufrufe

Ich hatte kürzlich bei Reddit nachgefragt, wie man Lehrer dazu bringen kann, Tools wie den Geoknecht 3D einzusetzen.

Es gibt dort acht Kommentare, jedoch kaum Zustimmung für das Tool, stattdessen:

  • "I'm also not so sure that this is a good tool for math education anyway since it doesn't do anything to show the connections between the geometric objects and where they come from."
  • "Easy: pay them more money to do it."
  • "Very few math courses seem to be hindered by the teacher's ability to draw shapes on the board."
  • "Compositing the figures into videos like you suggest helps, but requires knowing other software anyway and limits flexibility unless the teacher is already interested in full-blown 3D animation."
  • It honestly looks like a useful tool for a class on the geometry of basic figures, but seems hard to adapt beyond that."
  • "The software is not Free Software. I am not referring to the price of the software. I am referring to the lack of availability of source code. I do not want to become dependent on a tool that is not guaranteed to be available in the future."
  • "Once you get to first-year university math, you're already beyond three dimensions. The usefulness of such a tool for visualizing objects in four dimensions and higher is marginal at best."
  • "I generally prefer offline software to online software since the need for a working internet connection during the lecture represents one more thing that can go wrong."
  • "This seems like stripped down version of Geogebra without any obvious uses for it. I honestly can't think of use case for this in math education, and even if you named one, I could use Geogebra for it anyway."

Ich kann fast jede Behauptung widerlegen.

Aber stattdessen möchte ich euch fragen, was ihr vom Geoknecht und den obigen Kommentaren haltet.

Ich bin mir sicher: Der Geoknecht (bzw. Geoservant auf Englisch) ist ein extrem hilfreiches Programm. Einige etablierte Mathelounge-Mitglieder stellen dies derzeit in ihren Antworten sehr schön unter Beweis. Ich nutze den Geoknecht bspw. des Öfteren, um Rechnungen bei Ebenengleichungen zu prüfen oder Winkel von Vektor zur xy-Ebene schnell zu bestimmen. Genauso natürlich, um einfache geometrische Objekte zu zeichnen - insbesondere in den Geometrie-Videos.

Danke vorab für eure Ideen und Meinungen!
Kai

geschlossen: News
von mathelounge
von 1,6 k

Man sollte vielleicht Fernunterricht und (Klassen)-unterricht unterscheiden.

Im Fernunterricht kann man die Gegenstände und den Raum (Klassenzimmer) schwieriger mit einbeziehen und z.B. Gegenstände nicht in die Hand nehmen.

Ich mache mit meinen Schülern sehr viel Oberstufenmathematik und dort auch extrem viel analytische Geometrie. Eigentlich genau das Einsatzgebiet zu dem Geoknecht extrem gut passt.

Trotzdem nutze ich es überhaupt nicht.  Für den Fernunterricht mag es mehr geeignet sein wie für einen Frontalunterricht.

Außerdem bin ich möglichst bestrebt, Dinge anzuwenden, die die Schüler selber auch in einer Arbeit anwenden können. Ein wesentlicher Punkt dabei ist die Vereinfachung einer Skizze auf das wesentliche. Das ist bei vielen Dingen einfach schon ein Querschnitt.

Auch können sich die Schüler zum Glück geometrische Dinge noch recht gut vorstellen im Gegensatz zu Funktionen.

Was ich in der Analysis sehr häufig benötige ist einfach ein Funktionsplotter. Ich ermutige die Schüler auch selber Funktionsplotter so häufig wie möglich selber einzusetzen um ein Gefühl für die Funktionen zu bekommen.

In der analytischen Geometrie sind die Dinge ja nicht sehr Komplex. Man hat das in der Oberstufe gerade mal mit Punkten, Geraden und Ebenen zu tun. Natürlich auch Strecken und Flächen als Teile von Geraden und Ebenen. Für das erhöhte Niveau kommen dann noch Kugeln hinzu. Das wars dann aber auch. Hier hat man selber keine Schwierigkeit solche Dinge schnell von Hand zu zeichnen.

Momentan habe ich es noch nicht benötigt. Aber ich hantiere auch lieber mit Buntstiften herum, die ich als Vektoren missbrauche als das auf dem PC zu machen.

Trotzdem würde ich gerne erfahren was andere eventuell mit dem Tool für Erfahrungen gemacht haben.

Vielleicht hat ja jemand eine sehr gute Idee für den Einsatz.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community