0 Daumen
499 Aufrufe

 

bei der deskriptiven Statistik habe ich immer immer zwei mögliche Formel in meiner Formelsammlung gegeben - einmal wird hier mit der relativen Häufigkeit (f(x)) und einfach mit der absoluten Häufigkeit (h(xj)) gerechnet. 

Wann nehme ich denn jetzt - gerade bei der Varianz und Mittelwerts Berechnung - welche Häufigkeit? Ist das grundsätzlich egal, oder kommt das auf die Aufgabenstellung, andere Faktoren an?

Danke und liebe Grüße 

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Da die relative Häufig kein nur der Quotient aus der absoluten Häufigkeit und der Anzahl der Beobachtungen ist, ist es grundsätzlich egal womit man rechnet. Die relativen Häufigkeiten solltest du immer haben oder kannst sie immer berechnen. Die absoluten Häufigkeiten müssen ja nicht gegeben sein. 

Aus diesem einfachen Grund sind viele Rechnungen einfach mit der relativen Häufigkeit aufgebaut obwohl man auch die absolute nehmen könnte.

Avatar von 479 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community