0 Daumen
733 Aufrufe

Hallöchen.

Ich soll folgende Aufgabe lösen:

 

Sei f : ℝ → ℝ eine bijektive Abbildung mit f(1) = 0. Man definiert die Verknüpfung * : ℝ x ℝ → ℝ

a * b := f ( f -1 (a) + f -1 (b) - 1),

für alle a,b ∈ ℝ. Beweisen Sie, dass (ℝ, *) eine abelsche Gruppe bildet.

 

Kann mir da jemand helfen?
Danke im Voraus!

Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
Hallo,

dies wird folgendermaßen bewiesen: Die Kommutativität ist klar:

a * b = b * a (easy, oder?)

Nun die Gruppeneigenschaft: Es gilt, das neutrale Element e zu finden, sowie eine Bestimmungsvorschrift für das inverse Elemente a^-1 eines Elementes a zu finden:

Aus f(1) = 0 folgt wegen der Bijektivitätseigenschaft von f, dass 1 = f^-1(0) ist. Probiere zuerst e = 1.

a * 1 = f(f^-1(a) + f^-1(0) - 1) = f(f^-1(a)) = a ==> 1 ist wirklich das neutrale Element.

Durch Probieren oder die Forderung a * b = 1 erhält man

b = f( f^-2(0) - f^-1 (a) ) für alle a.

Zu deiner Sicherheit solltest du die Probe durchführen.

MfG

Mister
Beantwortet von 7,3 k
Falsch, Fehler gemacht: a*b = 1,

b = f( f^(-1)(1) + 1 - f^(-1)(a) ).

MfG

Mister
Das neutrale Element ist nicht 1. Und was ist mit der Assoziativität?
Assoziativität wird überbewertet, ist aber, wenn man genau hinkuckt, gegeben.

MfG

Mister


PS: Stimmt 1 ist tatsächlich nicht das neutrale Element. Es existiert jedoch und ist aus meiner Rechnung sogar ersichtlich, wenngleich die 1 ersetzt werden muss.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...