+6 Daumen
823 Aufrufe

Da es im Februar 2018 kein Rätsel von mir gab, veröffentliche ich hiermit ein zweites für diesen Monat.

Gegeben ist der folgende QR-Code, der etwas beschädigt zu sein scheint, da Scan-Versuche nicht erkannt werden.

qr_riddle_.png

An den Seitenrändern sind Zahlen angegeben, welche die Anzahl an schwarzen Pixeln der jeweiligen Zeile/Spalte angeben. Zählt man die Pixel, stellt man fest, dass einige schwarze Pixel verschwunden sind.

1.) Vervollständige mit den angegebenen Hinweisen den QR-Code und scanne ihn.

 Als Ergebnis erhältst Du einen Code. Dieser ist durch eine einzige arithmetische Operation in eine pandigitale Zahl zu transformieren. Eine pandigitale Zahl enthält alle Ziffern von \(0\) bis \(9\) genau einmal und hat keine führende \(0\)!

\(1234567890\) ist eine pandigitale Zahl.

\(0123456789\) ist keine pandigitale Zahl, weil sie eine führende \(0\) besitzt.

\(134567890\) ist keine pandigitale Zahl, weil nicht alle Ziffern von \(0\) bis \(9\) auftauchen.

\(1234456789\) ist keine pandigitale Zahl, weil die \(4\) zweimal vorkommt.

2.) Wie lautet die gesuchte pandigitale Zahl?

Viel Erfolg beim Puzzeln!

Eine Vorlage zum Ausfüllen (Excel) gibt es hier: https://github.com/stackmazer/Puzzling.Stackexchange/blob/master/Damaged_QR.xlsx

von

Wer nur den Zahlentheorie-Part (das Aufspüren der pandigitalen Zahl) absolvieren möchte, kann sich hier spoilern lassen:

[spoiler]

qr_mm.png

[/spoiler]

Als kleiner Ansporn: Die Kollegen von StackExchange haben die Lösung bereits ... ohne den massiven Spoiler ;-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+14 Daumen
0 Antworten
+1 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
+12 Daumen
65 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community