0 Daumen
30 Aufrufe

Betrachtet nun Verpackungen für 1 Liter Milch. Nehmt erleichternd an, dass die Packung die Form eines Quaders (ohne Zipfel etc.)hat.


1. Berechnet den Materialbedarf für eine reale Milchpackung

2. Überprüft, ob das Volumen (1 Liter) mit möglichst wenig Material verpackt wird. Gebt ggf. eine Packung mit optimierten Außenmaßen an!

Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

1. Berechnet den Materialbedarf für eine reale Milchpackung


2. Überprüft, ob das Volumen (1 Liter) mit möglichst wenig Material verpackt wird. Gebt ggf. eine Packung mit optimierten Außenmaßen an!

Ein optimaler Quader mit dem Volumen 1000 cm³ ist ein Würfel mit der Kantenlänge 10 cm.

Die reale Milchpackung weicht davon ab, weil dort der Quader erst durch Faltung entsteht. Ein echter Würfel lässt sich nicht leicht Produzieren.

Falte eine Milchpackung mal auseinander schau dir das Prinzip an und versuche dann zu berechnen ob man unter den gegebenen Faltungen, das Verpackungsmaterial noch weiter optimieren könnte.

Beantwortet von 259 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...