0 Daumen
213 Aufrufe

ich finde bei folgender Aufgabe keinen Anfang bzw. verstehe ich nicht was ich jetzt genau rechnen soll:

Ein normaler sechsseitiger Würfel wird 20-mal gewürfelt. Man gewinnt, wenn man eine 5 oder 6 würfelt.

Ein Ereignis hat die folgende Wahrscheinlichkeit: (siehe Abb.)

Notieren Sie ein passendes Ereignis!

image.jpg

von

weißt du nicht, wie du das berechnest, oder um was geht es hier?

"um was es hier geht"

Mir ist n,p und q klar, aber ich weiß einfach nicht, wie ich anfangen soll ....

Außerdem verwirrt mich bei der Summenklammer die 5 bis 8 ??? Überhaupt warum hier auf einmal Bernoulli zum Einsatz kommt ?

Ich erkenne keine Aufgabe.

"Ein normaler sechsseitiger Würfel wird 20-mal gewürfelt. Man gewinnt, wenn man eine 5 oder 6 würfelt.

Ein Ereignis hat die folgende Wahrscheinlichkeit: (siehe Abb.)

Notieren Sie ein passendes Ereignis!"

Was soll hier gerechnet werden? Was ist gefragt?

Das frage ich mich auch ...

Mehr steht leider in der Aufgabenstellung nicht!

Anforderungen für die Binomialverteilung sind:

1. Es muss eine fest Anzahl an versuchen geben! Das gibts ja.

2. Die Wahrscheinlichkeit muss konstant bleiben. Tut sie

3. Die Versuche müssen unabhängig voneinander sein:

P(A)=1/6

P(B)=1/6

PB(A)=((1/6)^2)/(1/6)=1/6 stoch. unabhängig.

4. Jeder Versuch darf nur zwei verschiedene Ergebnisse haben: Erfolg oder Misserfolg. Passt.

3 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Wenn du beschreiben sollst, was der Versuch darstellt:

Der Bernoulli-Versuch berechnet die Wahrscheinlichkeit, dass die Ziffern \({5;6}\) mindestens 5fach und höchstens 8fach gewürfelt wird mit 20 Würfen.

Es wird also die Wahrscheinlichkeit für \(P(5≤X≤8)\) berechnet!

von 26 k
0 Daumen

Es geht z.b. um die Wahrscheinlichkeit, das die Zahlen 1 oder 2 bei 20 Würfen 5,6,7 oder 8 Mal fallen.

von 24 k

Und was ist dann das Ereignis, was ich notiere soll?

Siehe Antwort von Gast2016.

0 Daumen

E = Er wird mindestens 5-mal, aber höchstens 8-mal die 5 oder 6 gewürfelt.

von 62 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community